Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Zwei Sorten auf Chelsea Flower Show vorgestellt

Wie sehen denn neue Rosen-Züchtungen aus?

Ein Rausch aus Blüten, Düften, Farben: Die Chelsea Flower Show in LondonFoto: dpa picture alliance

DIe Chelsea Flower Show ist das Mekka der Blumen-Züchter. Hier werden neue Arten vorgestellt, prämiert und bewundert. Unter den Züchtern ist die Firma David Austin einer der Superstars. Selbst die Queen hat dem Stand des englischen Traditions-Unternehmens schon mal einen Besuch abgestattet.

Die Londoner Blumenmesse Chelsea Flower Show präsentiert eine große Auswahl an Blumen, Zierpflanzen, Gartenausrüstung und allerlei Zubehör. Rund 600 Aussteller bieten ihre neuesten Züchtungen feil, geben Ratschläge und Tipps. Abgerundet wird die fünftägige Messe mit Workshops, zahlreichen Blumenschauen und Vorträgen. Vom 21. bis zum 25. Mai öffnet sie ihre Pforten. Gartenliebhaber aus aller Welt bewundern dort die neuesten Schöpfungen aus dem Reich der Blüten und Blätter. Mit etwas Glück können Besucher auch einen Blick auf die Queen werfen, die so gut wie immer vorbeischaut.

Dieses Jahr sind viele Augen auf die Neu-Züchtungen der Firma David Austin gerichtet – zwei Rosen-Sorten mit den blumigen Namen „Eustacia Vye“ und „Gabriel Oak“. myHOMEBOOK erklärt die Faszination dieser außergewöhnlichen Rosen-Neu-Züchtungen.

Eustacia Vye

Eustacia Vye ist der Star unter den neuen Rosen-Sorten
Die neu gezüchtete Rose Eustacia Vye besticht durch ihren kräftigen Wuchs, leuchtendes Rosa und wunderbaren DuftFoto: Ausegdon

Was für ein ungewöhnlicher Name! Und sehr passend für die Heldin aus Thomas Hardys Roman „The Return of the Native“ von 1878. Das Buch handelt vom Schicksal der schönen, exotischen Eustacia Vye, die das beschauliche Leben eines englischen Dorfes aufmischt. Die neugezüchtete Rosen-Sorte mit gleichem Namen ist ebenso wunderschön, wild und etwas unruhig.

Judy Dench auf der Londoner Blumenschau
Auch nach ihr wurde eine Rosen-Sorte benannt – Schauspielerin Judi Dench („M“ aus James Bond)

Auch interessant: Diese heimischen Pflanzen sind pures Gift

Eustacia Vye mischt wahrlich auch die Welt der Rosen auf. Ihre Blüten sind über und über mit Blütenblätter befüllt, die sanft in zarten Aprikosen-Nuancen schimmern und mit der Zeit noch an Farbintensität zunehmen. Später im Jahr, wenn die Blätter an Kraft verlieren, verändert sich erneut der Farbton. Die Rosenblüte wird heller und verblasst langsam. Der wunderbare Rosenduft unterstreicht die Lebendigkeit dieser aufrecht wachsenden Neuzüchtung.

Gabriel Oak

Gabriel Oak ist nicht zu übersehen
Gabriel Oak heißt diese wunderschöne RosenzüchtungFoto: Auscrowd

Der Name dieser Rosen-Sorte ist dem Helden aus Hardys Roman „Am grünen Rand der Welt“ entliehen. Gabriel Oak ist kräftig im Wuchs. Die Neuzüchtung zeichnet sich durch zahlreiche Kronenblätter aus, wie man es von alten Rosen-Sorten kennt. Die Blätter leuchten intensiv in einem dunklen Rosé-Ton und verströmen einen überwältigenden Rosen-Duft.

Diese und viele weitere Blumen-Neuzüchtungen können direkt auf der Messe, im Fachhandel oder online bezogen werden. Eine einzelne Roses Gabriel Oak und Eustacia Vye kosten zwischen 25 und 35 Euro plus 9,95 Euro Versand.

Auch interessant: Der perfekte Zeitpunkt, um Farn anzubauen

Chelsea Flower Show London

Die Queen besucht den Stand von Rosenzüchter David Austin auf der Chelsea Flower Show
Royaler Messebesuch: Die englische Königin Elizabeth II am Stand des Rosenzüchters David Austin auf der Chelsea Flower Show Foto: dpa picture alliance

Zum Abschluss der Blumenmesse regnet es Gold: Die Gewinner der verschiedenen Blumenwettbewerbe werden mit Medaillen überhäuft. Die Chelsea Flower Show ist äußerst beliebt, der Andrang groß. Und das trotz des stolzen Eintrittspreises von über 100 Pfund. Um den Menschenmassen Herr zu werden, werden pro Tag „nur“ 40.000 Besucher auf das Messegelände zugelassen.