Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Clever

Einfache Methode, mit der nie wieder zu viel Klopapier abrollt

Ein Trick, mit dem sich die Klorolle nicht mehr zu weit abrollt
Ein bis zwei Blätter Klopapier reichen für gewöhnlichFoto: Getty Images

Kennen Sie das, wenn sich die Klopapierrolle selbstständig macht und einfach nicht aufhören will, sich abzurollen? Es gibt eine einfache und effektive Lösung für dieses (kleine) Problem.

Gerät die Rolle einmal in Fahrt, rollt viel zu viel Klopapier ab und ergießt sich über dem Badezimmerboden. Wegschmeißen oder wieder aufrollen lautet dann die Frage. Beides hat eins zur Folge: Ärgernis. Dabei kann man mit einem einfachen Handgriff verhindern, dass sich das Papier zu schnell abrollt.

Zu viel Klopapier rollt ab – was tun?

Zugegeben, auf diese Idee hätte man wohl schon viel früher kommen können. Es rollt nur zu viel Klopapier ab, wenn die Papprolle problemlos auf der Halterung rotieren kann. Die Lösung ist also, die Form der Rolle zu verändern. Wenn man die Klopapierrolle von oben greift und die Seiten leicht eindrückt, formt sie sich oval statt rund. Zieht man anschließend am Papier, wird die Rolle durch die dahinter liegende Wand ausgebremst, was wiederum ein unkontrolliertes Abrollen verhindert.

Auch interessant: Wie herum hängt die Klorolle richtig?

Wie viel Klopapier braucht man eigentlich?

Es ist ziemlich eindeutig, wenn zu viel Klopapier abrollt. Aber wie viel sollte man pro Toilettengang eigentlich überhaupt abrollen? Im Durchschnitt benutzt jeder Mensch pro Gang zur Toilette etwa sieben Blätter Klopapier, das macht durchschnittlich 22 Blätter pro Tag. Eine umweltschonende und auf Dauer kostengünstigere Alternative zum Klopapier ist die Installation eines Bidets. Wie man das, auch in Mietwohnungen, selbst nachrüsten kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für