Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Anzeige

VON MINI BIS XXL

Ein Teich passt in jeden Garten (und sogar auf den Balkon)!

Foto: OBI

Schaffen Sie sich zuhause mit Wasser blaue Oasen – von der Mini-Version auf dem Balkon bis zum XL-Schwimmteich im Garten. Hier kommt alles, was Sie für Ihr Teichprojekt wissen sollten: Vor- und Nachteile einzelner Teich-Varianten, ein Online-Tool für die bequeme Planung und Experten, die einzelne Bauschritte oder Ihr ganzes Projekt fachmännisch in die Tat umsetzen.

Es kann ein Ruhepol sein, belebend wirken oder einfach als hübscher Hingucker eingesetzt werden. „Das Wasser ist die Seele eines Gartens“, schrieb der deutsche Gartengestalter und Stadtplaner Friedrich Ludwig von Sckell schon 1818.

Wasser ist seit jeher ein zentrales Element bei der Gartenplanung. Das Schöne daran: Es kann schon mit wenig Aufwand ins Spiel gebracht werden! Kleine Brunnen, Quellsteine und Wasserspiele passen auch auf kompakte Terrassen. Und selbst auf dem Balkon hat ein Miniteich Platz: Dafür füllen Sie ein wasserdichtes Gefäß ab 25 cm Durchmesser (z.B. eine alte Zinkwanne oder eine glasierte Terrakottaschale) mit Teicherde, Kies, Pflanzen und Wasser – fertig ist das Biotop im Kleinformat! Eine Anleitung dafür und weitere Inspirationen finden Sie hier.

Teichbecken oder Folienteich? Eine Entscheidungshilfe

Foto: OBI

Wer über mehr Platz verfügt, kann sich an ein größeres Teichprojekt wagen. Dabei gilt es zunächst, eine wichtige Entscheidung zu fällen: Soll ein fertiges Teichbecken die Basis bilden oder wollen Sie sich mit Hilfe von Folie eine ganz eigene Form anlegen?

Teichbecken

Vorteile:

  • es ist sehr schnell eingebaut: Grube ausheben, mit Sand füllen – und schon kann das Becken eingesetzt werden
  • es verfügt bereits über unterschiedliche Pflanzzonen, diese müssen also nicht extra geplant und angelegt werden wie beim Folienteich. Praktisch für Anfänger!
  • Fertigbecken aus Hartkunststoff sind robust und stoßfest, dadurch fällt die Reinigung (einmal im Jahr, am besten im Frühling) leichter aus: Man kann sich einfach hineinstellen

Nachteile:

  • der Rand des Beckens muss kaschiert werden, das kostet viel Mühe und gelingt meist nicht ganz
  • Fertigbecken eignen sich nur für kleinere Teichprojekte, da die größten einen Durchmesser von etwa fünf Metern haben. Wer Fische halten will oder sich einen Schwimmteich wünscht, sollte sich für einen Folienteich entscheiden
  • die Becken sind sperrig und daher schwer zu transportieren, sie müssen entweder geliefert oder mit einem entsprechend großen Anhänger abgeholt werden

Foto: OBI

Folienteich

Vorteile:

  • Teichfolie ist weitaus günstiger als ein fertiges Teichbecken und leicht zu transportieren
  • Sie können Ihren Teich frei planen und anlegen. Tiefe und Form lassen sich ganz Ihrem Geschmack und dem Gelände anpassen
  • entsteht mal ein Riss in der Folie, kann man die betreffende Partie ganz einfach durch eine neue ersetzen, ohne das ganze Becken erneuern zu müssen

Nachteile:

  • die Folie ist empfindlicher für Beschädigungen
  • PVC-Teichfolie sollte man möglichst nur bei höheren Außentemperaturen verlegen. Kühlt sie ab, wird die Folie steif und lässt sich nicht mehr gut formen
  • die Planung und Umsetzung eines Folienteichs ist mit mehr Planungsaufwand und Arbeit verbunden

Wenn Sie sich unsicher sind, welches Modell am besten in Ihren Garten passt, können Sie sich im OBI-Markt kostenlos vom Gartenplaner beraten lassen und sich von ihm eine Schritt-für-Schritt-Anleitung fürs Anlegen Ihres Teiches anfertigen lassen. Oder Sie spielen mit dem Online-Konfigurator von OBI einfach schon mal ein paar Möglichkeiten durch. Wählen Sie zwischen verschiedenen Teichformen, Pflanzenarten und Einfassungen.

Standort eines Teichs clever wählen

Foto: OBI

Der Standort Ihres Teiches entscheidet darüber, wieviel Freude und auch Arbeit Sie später damit haben werden. Der Teich sollte zum Beispiel nicht die pralle Mittagssonne abbekommen, denn das erhöht die Wassertemperatur und verringert den Sauerstoffgehalt. Algen lieben dieses Klima! Pflanzen und Fische weniger.

Sie sollten das Erdloch für Ihren Teich auch nicht zu nah an Laubbäumen ausheben. Herabfallendes Laub kann im Wasser verrotten – auch das begünstigt den Algenbefall. Ein guter Standort befindet sich beispielsweise im Mittagsschatten der Hausfassade oder einer immergrünen Hecke. Helle Ost- und Westausrichtungen sind optimal für Teich- und Wasserpflanzen.

Bepflanzung

Was genau bei Ihnen sprießen kann, richtet sich nach der Größe des Gewässers: Seerosen zum Beispiel benötigen 2 bis 3 Quadratmeter, bestimmte Sorten sogar doppelt so viel Platz. Informieren Sie sich rechtzeitig über den Platzbedarf der von Ihnen gewünschten Wasserpflanzen!

Foto: OBI

Hilfe vom Experten

Sollte Ihnen das Ganze über den Kopf wachsen, dann lassen Sie sich einfach von Experten unter die Arme greifen: Die MachbarMacher* von OBI realisieren je nach Wunsch einzelne Arbeitsschritte oder das gesamte Teich-Projekt.

Sie wollen sich noch ein bisschen in die Materie einlesen und alles über die besten Teichpflanzen, mögliche Fischarten und die Entfernung von Algen erfahren? Infos und Tipps rund ums Thema Teich gibt es hier.

*MachbarMacher ist ein Service der MachbarMacher GmbH, Albert-Einstein-Str. 7-9, 42929 Wermelskirchen. Im Rahmen des Services wird die Umsetzung von Kundenprojekten durch Handwerker bzw. Dienstleister angeboten, die mit der MachbarMacher GmbH kooperieren und als „MachbarMacher“ tätig werden. Die MachbarMacher sind keine Mitarbeiter der MachbarMacher GmbH bzw. der OBI-Gruppe, sondern selbständige Dienstleister. Je nach Kundenprojekt können die MachbarMacher als Unterauftragnehmer der MachbarMacher GmbH oder auf Vermittlung der MachbarMacher GmbH im eigenen Namen und auf eigene Rechnung für den Kunden tätig werden; dies wird vor einer Beauftragung mit dem Kunden abgestimmt.


Anzeige