Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Im Garten

Worauf Sie bei frisch gesetzten Pflanzen achten müssen

Neu gesetzte Pflanzen im Garten brauchen im ersten Jahr mehr Wasser und Pflege
Wichtige Regel beim Gießen: Immer nur den Wurzelbereich gießen! Blüten und Früchte benötigen keine kalte Dusche.Foto: Getty Images

Hobbygärtner nutzen das Frühjahr, um in ihrem Garten neue Pflanzen zu setzen. Die brauchen vor allem in ihrem ersten Jahr viel Pflege und Wasser. myHOMEBOOK erklärt, warum.

Selbstversorgung nicht möglich

Die Wurzeln bei frisch gesetzten Pflanzen sind noch nicht lang und verzweigt. Sie können sich daher bei ausbleibendem Regen noch nicht selbst versorgen, erklärt Robert Markley, Geschäftsführer des Verbandes der Gartenbaumschulen. Tatsächlich hätten Pflanzen oft erst im zweiten Jahr ausreichend entwickelte Wurzeln. Bis dahin brauchen Sie also eine besondere Pflege und eine regelmäßige Bewässerung.

Auch interessant: Mit diesen Tricks schummeln Sie Ihren Garten größer

Der beste Zeitpunkt zum Anpflanzen

Grundsätzlich gelten das Frühjahr und der Herbst als gute Zeiten zum Pflanzen. Aber besonders im Frühling muss man darauf achten, den neuen Setzlingen die richtige Pflege zukommen zu lassen. Vor allem, wenn es zu trockeneren Zeiten kommt, müssen Sie frisch gesetzte Pflanzen gießen und intensiver pflegen, wie Markley erklärte.

Sind Sie noch auf der Suche nach neuen Pflanzen für Ihren Garten? Welche zehn pflegeleichten Pflanzen Sie anpflanzen können, erfahren Sie hier:

Themen