Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Schräge Beete?

Hänge im Garten mit robusten Pflanzen besetzen

Für Hänge im Garten empfiehlt sich Thymian
Schräge Beete stellen Pflanzen vor HerausforderungenFoto: Getty Images

Wer abschüssige Lagen im Garten hat, kann diese mit den richtigen Pflanzen optimal nutzen. Wichtig ist, dass die Pflanzen robust sind und mit wenig Wasser auskommen. myHOMEBOOK stellt einige vor, die diesen Kriterien genau entsprechen.

Garten mit Hängen sind eine Herausforderung, was das Anpflanzen betrifft. Hier läuft etwa das Gieß- und Regenwasser schneller ab. Daher brauchen die Beete Grün, das mit wenig Wasser auskommt, erklärt der Bund deutscher Staudengärtner. Auch grundsätzlich rät er zu robusten Pflanzen für abschüssige Lagen.

Geeignete Stauden und Bodendecker

Für Hänge im Garten eignen sich Bodendecker wie Schleifenblumen
Die Schleifenblume setzt schöne, helle AkzenteFoto: Getty Images

Wie man Hänge im Garten richtig in Szene setzt

Hänge im Garten haben einen Vorteil gegenüber den ebenen Flächen: Sie brauchen keine besondere Inszenierung oder Anordnung, um spannend zu wirken. Der Hang ist von Haus aus dank seines Gefälles und dem guten Blick darauf eine Art Bühne.

Trotzdem: Zwischen den grünen Teppichen und Polstern geben hier große Steine oder horstig wachsende Gräser Struktur und sind zugleich Akzente. Auch herausstechende Stauden wie die Königskerze übernehmen diese Rolle.

Auch interessant: 9 Deko-Ideen für einen gemütlicheren Garten

Bevor Sie Hänge im Garten bepflanzen

Vor dem Pflanzen sollten Hobbygärtner das Unkraut jäten. Ist der Bewuchs stark, sollte man die oberen fünf Zentimeter Erde abschälen, rät der Bund deutscher Staudengärtner.

Wer den Boden zunächst umgräbt oder Substrat aufschüttet, muss eine Woche mit der Bepflanzung warten. Dann kann sich der neue Boden ausreichend absenken. Anfangs sind weiteres Unkrautjäten und Wässern regelmäßig nötig, später nur noch gelegentlich.