Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Anzeige

Inklusive Frühlings-Pflanz-Trick!

So machen Sie Ihren Garten in vier Schritten winterfest

Foto: OBI

Ob Rasen, Pflanzen oder Teich: Mit ein paar einfachen Handgriffen schützen Sie Ihr kleines Paradies vor der Winterkälte. OBI-Pflanzenexpertin Dagmar Grabowski erklärt außerdem, wie Sie sich mit etwas Vorarbeit im Herbst schon ab Februar über die ersten Frühlingsblumen freuen können!

Die letzten müden Knospen recken sich Richtung Herbstsonne, der Wind lässt buntes Laub über den Rasen rascheln. Die Blütezeit ist für dieses Jahr vorbei! Doch bevor Sie gartentechnisch in den Ruhemodus schalten, sollten Sie noch einige Arbeitsschritte einlegen. Denn dadurch garantieren Sie, dass Pflanzen, Rasen, Teich und Co. gut über den Winter kommen – und Ihnen im kommenden Jahr wieder Freude bereiten.

Foto: OBI

Schritt 1: Schützen Sie den Rasen vor Frost

„Wichtig ist, dass Sie Laub und Fallobst vom Rasen entfernen“, sagt OBI-Pflanzenexpertin Dagmar Grabowski. „Das schützt vor braunen Stellen oder Fäulnis.“ Werfen Sie die Blätter, die Sie mit dem Laubbläser zusammentragen, auf keinen Fall weg! Denn sie lassen sich bei Hecken, Beeten oder Sträuchern als wärmende Mulchschicht einsetzen.

Danach ist Rasenmähen angesagt: „Die ideale Länge beträgt vier Zentimeter“, weiß Dagmar Grabowski. „So kommt der Rasen im Winter mit dem wenigen Licht zurecht und kann es optimal aufnehmen.“ Kurze Halme können nicht vom Schnee geplättet werden, was Rasenkrankheiten begünstigt.

Zum Abschluss sollten Sie die Grünfläche kreuzweise vertikutieren. „Auf diese Weise entfernen Sie Moos und andere Verfilzungen nachhaltig.“ Und Sie gewährleisten, dass der Herbstdünger seine volle Wirkung entfalten kann. Er enthält besonders viel Kalium: Der Mineralstoff lagert sich in den Rasenzellen ab und schützt sie vor Frost.

Sie interessieren sich für weitere Tipps zur Rasenpflege im Herbst? Dann klicken Sie hier

Foto: OBI

Schritt 2: Machen Sie Pflanzen, Leitungen und Gewässer winterfest

Frostempfindliche Kübelpflanzen schaffen es nur heile durch den Winter, wenn Sie sie gut einpacken! Dafür eignet sich zum Beispiel eine Kokosmatte: Die wickeln Sie um den Topf und binden sie fest. Diese Konstruktion hält das Wurzelreich schön warm.

„Für den oberen Bereich verwenden Sie eine Schutzhülle, die verhindert, dass der kalte Wind auf die Zweige trifft“, rät Dagmar Grabowski. Der Mantel sollte locker sitzen, damit die Luft darunter zirkulieren und sich keine Feuchtigkeit anstauen kann.

Die gefährdet im Winter auch ihre Bewässerungsanlage! Leeren Sie unbedingt Schläuche und Leitungen, so vermeiden Sie Frostschäden durch gefrorenes Wasser.

Sie haben einen Teich? Entfernen Sie Technik wie Pumpe oder Filteranlage. Lagern Sie diese gereinigt und trocken bis zum nächsten Frühling.

Schritt 3: Verpassen Sie der Hecke einen Herbstschnitt

„Eine Hecke ist wie eine lebendige Mauer“, betont OBI-Pflanzenexpertin Dagmar Grabowski. „Sie bietet uns Schutz vor fremden Blicken, vor Lärm und Staub.“ Damit das so bleibt, sollten Sie sie beschneiden, bevor der erste Frost kommt. „Dann hat die Pflanze noch Gelegenheit dazu, die Schnittstelle zu verschließen.“ Sonst würde der Frost eindringen und die Äste schädigen.

Unter der Hecke verteilen Sie dann das gesammelte Laub. Es schützt Hainbuche, Thuja oder Liguster vor Feuchtigkeitsverlust und Erosion.

Foto: OBI

Schritt 4: Sichern Sie sich mit einem Pflanz-Trick eine Extraportion Frühlingsfreude

Wenn Sie jetzt noch ein bisschen Zeit investieren, fängt es in Ihrem Garten schon bei der ersten Frühlingssonne wieder an zu sprießen! „Pflanzen Sie im Herbst Krokusse, Narzissen, Anemonen und verschiedene Alliumpflanzen. So decken Sie die gesamte Zeitspanne von Februar bis Juni ab“, empfiehlt Dagmar Grabowski.

Graben Sie die Blumenzwiebeln doppelt so tief ein, wie sie hoch sind. „Dass Blumenzwiebeln noch frisch sind, erkennen Sie daran, dass sie fest und nicht trocken sind. Dann werden sie im nächsten Frühjahr auch schön blühen.“ Zuletzt angießen – fertig!

Und jetzt? Lehnen Sie sich entspannt zurück und freuen Sie sich schon mal auf die ersten Knospen im nächsten Jahr.

In diesem Video zeigt OBI-Pflanzenexpertin Dagmar Grabowski noch einmal alle wichtigen Arbeitsschritte:

Themen


Anzeige