Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Passende Arten

Mit Kletterpflanzen für Sichtschutz im Garten sorgen

Kletterpflanzen für Sichtschutz im Garten
Pflanzen sorgen für einen optisch ansprechenden SichtschutzFoto: Getty Images

Wenn Gärten von Gehwegen oder Nachbargrundstücken aus leicht einsehbar sind, hilft ein Sichtschutz. Allerdings möchten Hobbygärtner nicht gleich hohe Zäune oder Mauern auf ihrem Grundstück ziehen. Müssen sie auch nicht, wenn sie auf die richtigen Kletterpflanzen zurückgreifen.

Es gibt verschiedene Arten von Kletterpflanzen, die mit diversen Klettertechniken in einem Garten als Sichtschutz funktionieren können. Welche Pflanzensorten sich empfehlen und wie man sie richtig pflegt – eine Übersicht.

1. Exotische Kletterpflanzen als Sichtschutz

Trompetenblume (Campsis)

Trompetenblume als Sichtschutz im Garten
Die Trompetenblume ist eine exotische SorteFoto: Getty Images
  • in Gelb, Orange und Rot erhältlich
  • klettert selbstständig hoch
  • durch ihren leicht windenden Wuchs auch für Lauben oder Rankgitter geeignet
  • braucht einen warmen, windgeschützten Standort
  • verträgt nach dem Winter einen Rückschnitt

Drillingsblume (Bougainvillea)

Mit Bougainvillea im Garten für Sichtschutz sorgen
Vor allem in mediterranen Ländern rankt Bougainvillea an den HauswändenFoto: Getty Images
  • gibt es mit weißen, gelborangenen, rosafarbigen, pinken, lilafarbigen und blutroten Hochblättern, die weiße Röhrenblüten umschließen
  • hangelt sich mit langen, leicht dornigen Trieben hoch
  • braucht einen warmen, vollsonnigen Standort
  • sollte außerdem regengeschützt stehen
  • benötigt viel Wasser und Nährstoffe
  • verträgt keinen Frost, muss daher im Herbst rechtzeitig ins Winterquartier umziehen

2. Rankende Kletterpflanzen als Garten-Sichtschutz

Weinrebe

Wein im Garten kann auch als Sichtschutz dienen
Gleich in vielerlei Hinsicht praktisch: Wein im eigenen GartenFoto: Getty Images
  • Tafeltrauben besonders geeignet, da sie frosthart sind
  • braucht einen Standort in Südlage vor einer Steinmauer oder Hauswand, da die Steine Wärme speichern und die Pflanze nachts vor Kälte schützen
  • ein Spalier hilft beim Ranken
  • Winterschutz vor allem bei jungen Pflanzen wichtig

Auch interessant: Diese 5 Hecken sind besonders blickdicht

Waldreben (Clematis)

Clematis im Garten pflanzen
Clematis gibt es in vielen verschiedenen FarbenFoto: Getty Images
  • tiefgründiger, humusreicher Boden wichtig
  • braucht einen halbschattigen Standort mit kühlem, schattigen Wurzelbereich
  • benötigt eine Kletterhilfe aus dünnen sowie senkrechten Stäben

3. Sichtschutz mithilfe von schlingenden Kletterpflanzen

Blauregen (Glyzinie)

Glyzinie im Garten setzen
Zarte Farben und einen Hauch von Romantik bringt die Glyzinie in den GartenFoto: Getty Images
  • sollte zweimal im Jahr geschnitten werden
  • braucht einen sonnigen Standort in geschützter Lage
  • kann an Gartenmauern, Zäunen oder massiven Bögen wachsen und dann von ihnen herabhängen

Geißblatt (Lonicera caprifolium)

Das Geißblatt ist als Sichtschutzpflanze geeignet
Das Geißblatt hat außergewöhnliche Blüten zu bietenFoto: Getty Images
  • Auswahl zwischen etwa 180 winterharten Sorten
  • trägt duftende Blüten
  • bildet sehr tiefe Wurzeln und kann dadurch auch trockenen Sommern standhalten
  • braucht frische bis feuchte, durchlässige sowie humose Böden

Auch interessant: Der optimale Sichtschutz für den Balkon

Prunkwinde (Ipomoea)

Die Prunkwinde hat leuchtende Blüten
Es gibt etwa 650 Arten der Prunkwinde, was sie zur artenreichsten Gattung der Windengewächse machtFoto: Getty Images
  • gibt es in Blau, Rosa, Weiß und außerdem auch mehrfarbig
  • wächst schnell an Rankgittern hoch
  • braucht einen warmen, vollsonnigen Standort, der zudem vor Wind geschützt ist
  • benötigt zudem einen nährstoffreichen, feuchten Boden
  • muss vor allem im Frühling viel Wasser bekommen

Auch interessant: Rosen düngen – diese Regeln sollten Sie beachten

4. Der Kletterpflanzen-Klassiker: Rosen

Kletterrosen sind klassische Sichtschutzpflanzen für den Garten
Kletterrosen wachsen steif und stark aufrechtFoto: Getty Images
  • Kletterrosen umfassen sowohl Rank- als auch Ramblerrosen
  • können bis zu zehn Meter hoch werden
  • Kletterrosen weniger hoch als Rankrosen, wachsen dafür aber kompakter
  • brauchen immer eine Rankhilfe
  • Triebe müssen regelmäßig an der Rankhilfe entlang gezogen und dann befestigt werden