Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Von Cita Maaß

Höffners erste Influencer-Möbelkollektion im Check

Die erste Influencer-Möbelkollektion von Cita Maaß bei Möbel Höffner
Die Möbelkollektion von Influencerin Cita Maaß trägt ihren Namen – FelicitaFoto: Marc Boesing / Hoeffner

Immer öfter bieten Modehäuser und Designer Waren an, die in Zusammenarbeit mit Bloggern und Social-Media-Sternchen entstanden sind. Jetzt zieht auch das Möbelhaus Höffner mit und bietet seine erste Influencer-Möbelkollektion an. Das halbwegs bekannte Gesicht dahinter: Cita Maaß. Die Kollektion im myHOMEBOOK-Check.

Für gewöhnlich präsentiert Cita, die eigentlich Felicita heißt, ihren fast 160.000 Instagram-Followern Mode, Beauty-Looks und Einblicke in ihr Leben als Influencerin. Neuerdings ist sie zudem das Gesicht einer Influencer-Kollektion für Polstermöbel bei Höffner – die erste dieser Art für das Möbelhaus.

Was gehört zur Influencer-Kollektion von Cita Maaß?

Zu der Kollektion, die ebenfalls Felicita heißt, gehören drei Polstermöbel im Chesterfield-Stil mit grauem Samtbezug:

  • eine Sitzbank für zwei mit hoher Rückenlehne (73x140x97 cm)
  • ein Hocker mit Aufbewahrungsmöglichkeit und einer gepolsterten Sitzfläche (45x55 cm)
  • ein Stuhl mit hoher Rückenlehne und Hängegriff an der Rückseite (56x99x66 cm)

Wegen einer Rabatt-Aktion, die während des Augusts läuft, werden die Möbel aktuell bereits vergünstigt angeboten. Die Bank kostet statt 429 Euro jetzt knapp 289 Euro, der Hocker statt 99 Euro etwa 67 Euro und der Stuhl anstelle von 209 Euro knapp 141 Euro.

Möbelkollektion von Cita Maaß
Der obere Teil des Hockers lässt sich abnehmenFoto: Marc Boesing / Hoeffner

Auch interessant: Neue Geräte und Möbel unbedingt gründlich auslüften

Die verwendeten Materialien

Aus der Möbelbeschreibung geht hervor, dass die Polster der Sitzmöbel aus Schaumstoff und die Bezüge aus Polyester sind. Die Füße des Hockers bestehen aus Kunststoff, das Gestell der Bank und des Stuhls hingegen aus Massivholz des Gummibaums. Woher dieses stammt, ob es nachhaltig angebaut wird und die Arbeiter fair bezahlt werden, wissen wir nicht.

Auf myHOMEBOOK-Nachfrage reagierte Höffner bislang nicht. Daher lässt sich leider kein Schluss über die Nachhaltigkeit des verwendeten Holzes ziehen.

myHOMEBOOK meint:
Auf den ersten Blick macht die Influencer-Kollektion aufgrund des Samtbezuges und des Chesterfield-Stils einen luxuriösen Eindruck. Das zarte Grau lässt sich in so gut wie jedes Zimmer und jeden Stil integrieren. Der gewählte Chesterfield-Stil enttäuscht allerdings etwas. Zwar kann man die Falten rund um die Knöpfe durchaus stilistisch erklären, schön wirken sie allerdings höchstens bei Ledersofas. Die Holzbeine der Sitzbank und des Stuhls wollen im Shabby-Chic-Look einfach nicht zum klassischen Design der Polster passen. Auch die unterschiedlichen Formen der Vorder- und Hinterbeine wirken deplatziert.
Verwirrend ist außerdem die Funktion des Rings an der Rückseite des Stuhls, dessen moderne, verchromte Oberfläche nicht so recht zur romantischen Verspieltheit der Möbelreihe passen will.
Positiv anzumerken ist hingegen der Preis, der sich momentan aber auch nur aufgrund einer Rabatt-Aktion günstiger gestaltet. Mit dem ursprünglichen Preis von knapp 430 Euro würde die Sitzbank doch mehr als gut bezahlt werden.
Gut und vor allem praktisch finden wir die Aufbewahrungsmöglichkeit im Hocker.