Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Alternative Reiniger

Was taugt Cola als Putzmittel?

Cola als Putzmittel – was kann man damit reinigen?
Bei manchen Flecken und Haushaltsproblemen soll Cola die Lösung seinFoto: Getty Images

Es gibt viele Hausmittel, die man als effektive Reinigungsmittel zweckentfremden kann. Eins davon ist Cola. Acht Probleme in Haushalt und Garten, bei denen die Limonade zum Einsatz kommen kann.

Eine klassische Cola hat einen pH-Wert von 2,5 ist damit sehr sauer. Diese Eigenschaft sorgt dafür, dass man mit Cola einige Rückstände behandeln und Flecken reinigen kann. Welche das sind und wie man das Getränk dabei richtig einsetzt, erfahren Sie in der Übersicht.

Was kann man mit Cola reinigen?

Verkalkte Toilette

Kalkablagerungen in der Toilette kann man mit etwas Cola reinigen. Die Anwendung ist denkbar einfach: Man muss das Getränk nur in die Toilette gießen und etwa eine Stunde einwirken lassen. Anschließend hilft es, mit der Klobürste noch etwas zu schrubben und schließlich mit Wasser nachzuspülen. Bei Bedarf den Vorgang wiederholen.

Dazu passend: 4 Hausmittel, mit denen man die Toilette gründlich reinigen kann

Angebrannte Töpfe und Pfannen

Krusten in Töpfen und Pfannen lassen sich mit Cola schnell und einfach beseitigen. Man gibt so viel Cola in das entsprechende Gefäß, dass der Boden etwa zwei Zentimeter hoch mit der Flüssigkeit bedeckt ist. Anschließend lässt man sie für ein paar Minuten leicht köcheln, wodurch sich die Essensreste lösen. Am Ende einmal gründlich mit Wasser abspülen, schon sind Topf oder Pfanne wieder einsatzbereit.

Rost auf Metall

Gibt man etwas Cola auf einen Lappen oder einen Schwamm, kann man damit auch Rost auf Metall entfernen. Einarbeiten, abwarten und abspülen – fertig!

Ölflecken

Öl ist auf dem Boden gelandet? Das lässt sich mit Cola reinigen. Etwas davon auf den Fleck geben, kurz einweichen lassen und mit Wasser nachspülen, mehr ist nicht zu tun.

Fett oder Blut-Flecken

Das Gleiche gilt auf für Fett- oder Blutflecken. Etwas Cola auftragen, einweichen lassen und anschließend gründlich auswaschen.

Kaugummi in den Haaren

In Haushalten mit Kindern kann sich Cola als wahrer Retter entpuppen. Wenn Kaugummi im Haar landet, lässt er sich nur schwerlich wieder entfernen. Oft muss man sich am Ende von der Strähne verabschieden. Bevor man zur Schere greift, sollte man es mit Cola versuchen. Lässt man sie auf der entsprechenden Stelle einwirken, löst sich der Kaugummi mit der Zeit auf und lässt sich leichter entfernen.

Moos auf Gewehplatten

Lästiges Moos auf den Gehwegplatten entdeckt? Nicht verzagen, sondern stattdessen zur Cola greifen. Unverdünnt für ein paar Minuten einwirken lassen und dann mit Schrubber und Wasser nachhelfen, schon sind die Platten wieder sauber. Allerdings empfiehlt sich diese Reinigungsmethode nur bei kleineren Bereichen.

Mörtel-Rückstände auf dem Boden

Auch für Heimwerker kann Cola zum Reinigen nützlich werden. Ist beispielsweise etwas Mörtel daneben gegangen, gibt man etwas Cola darauf, lässt das Ganze einweichen und spült es abschließend mit Wasser ab. Danach solle der Boden wieder sauber sein.

Themen