Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Richtig einräumen

Wo man in der Spülmaschine das dreckigste Geschirr platzieren sollte

Räumt man die Geschirrspülmaschine richtig ein, wird auch sehr dreckiges Geschirr ohne Probleme sauber
Räumt man die Geschirrspülmaschine richtig ein, wird auch sehr dreckiges Geschirr ohne Probleme sauberFoto: Getty Images

Eine Spülmaschine einräumen, das kann doch jeder. Schließlich handelt es sich dabei um keine Wissenschaft. Dennoch gibt es Möglichkeiten, um aus jedem Spülgang das beste herauszuholen – myHOMEBOOK gibt Tipps.

Wohin stellt man am besten die dreckigsten Teller und Töpfe in der Geschirrspülmaschine? An den Rand oder in die Mitte? Nach hinten oder nach vorne? Eine Studie der Universität Birmingham kennt die Antwort. Der Studienleiter Dr. Raul Pérez-Mohedano hat mit seinem Team herausgefunden, wie man eine Spülmaschine am effizientesten einräumen kann. Denn nur weil die Geschirrspülmaschine beim Spülgang innen komplett nass wird, bedeutet das nicht, dass auch jeder Bereich auf gleiche Weise sauber wird.

Wohin mit den dreckigen Töpfen?

Die Studie verweist darauf, dass man beim Einräumen der Spülmaschine darauf achten sollte, wie das Wasser in der Maschine rotiert – laut dem Studienleiter eher chaotisch. Dennoch handelt es sich dabei um einen zylinderförmigen Rotationsgang. Entsprechend sollte man das Geschirr kreisförmig um das Besteckkörbchen anordnen. Dabei ist der Wasserdruck in der Mitte der Maschine am höchsten. Aus diesem Grund platziert man hier am besten das schmutzigste Geschirr.

Am Rand der Geschirrspülmaschine platziert man Geschirr, dass proteinreiche Flecken und Rückstände hat. Dazu gehören unter anderem Reste von Eiern. Solche Flecken benötigen mehr Zeit, um gelöst zu werden und sollten dem Wasser am längsten ausgesetzt sein. Laut der Studie ist dafür der Rand der Spülmaschine geeignet. Hier fliest das Wasser langsamer als in der Mitte. Dadurch hat die Maschine mehr Zeit, in der sie die Flecken einweichen und entfernen kann.

Auch interessant: Keiner kennt sie! Eine Funktion schafft mehr Platz in der Spülmaschine 

Häufige Fehler beim Einräumen einer Spülmaschine

Gläser

Gläser und Tassen räumt man am besten auf den oberen Geschirrkorb, aber nicht über die Zinken, sondern neben ihnen. Das spart Platz. Zudem platziert man sie mit der Öffnung nach unten, damit möglichst viel Wasser hineinkommt.

Teller

Alle großen Teller platziert man hingegen am besten im unteren Korb. Dabei sollte man sichergehen, dass die Teller in Richtung Spülmaschine zeigen, also nicht nach außen ausgerichtet sind.

Schüsseln

Auch kleine Schüsseln räumt man am besten so ein, dass sie zur Mitte der Spülmaschine zeigen. Wenn sie sich dabei überlappen, ist das kein Problem. Wichtig ist nur, dass trotzdem Wasser an alle Bereiche gelangen kann.

Kochutensilien

Anstatt große Kochlöffel und sperrige Zangen in den Besteckkorb zu stellen, legt man diese besser flach in den oberen Geschirrkorb.

Große Schüsseln

Geschirr und Schüsseln, die viel Platz einnehmen, platziert man idealerweise in den unteren Korb und an den Rand der Maschine. Hier blockiert die großen Auflaufforn nicht anderes Geschirr vor dem Wasser.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für