Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Keimherde vermeiden

Toilettensitz reinigen – so klappt es

Putz-Challenge: Heute reinigen wir den Toilettensitz
Keine begehrte Aufgabe, aber auch der Toilettensitz braucht eine regelmäßige ReinigungFoto: Getty Images

Die Toilette gehört selten zu den Gebrauchsgegenständen im Haushalt, die gerne geputzt werden. Dabei tummeln sich hier besonders viele Keime und Bakterien und auch Schmutz setzt sich schnell an. Damit der Toilettensitz nicht zum Keimherd wird, muss man ihn regelmäßig gründlich reinigen.

Wer seinen Toilettensitz reinigen möchte, kann unter Umständen vor einige Herausforderungen gestellt werden. Gerade wenn der Schmutz schon sehr hartnäckig an der Oberfläche haftet, ist das Ganze ein nicht ganz einfaches Unterfangen. Wir geben hilfreiche Tipps, wie die Reinigung trotzdem gelingt.

Toilettensitz reinigen – mit welchen Putzmitteln?

Auch bei Toilettensitzen entscheidet das Material über die Reinigungsmethode. Es gibt Modelle aus Holz und aus Kunststoff. Zum Reinigen braucht man in beiden Fällen ein weiches Tuch und einen weichen Schwamm. Die Reinigungsmittel sollten schonend sein. Tabu sind vor allem bei Toilettensitzen aus Holz folgende Mittel:

  • Chlor
  • Bleichmittel
  • Desinfektionsmittel
  • Scheuermilch

Am besten greift man gleich auf Hausmittel zurück.

Hausmittel zum Putzen der Klobrille

Um den Toilettensitz ohne Chemiekeule zu reinigen, eignen sich Essig, Zitrone, Salz und Backpulver. Dazu halbiert man eine Zitrone, bestreut die Hälften mit Salz und nutzt sie dann als Schwamm. Eine andere Möglichkeit ist, Essig, Zitrone und Backpulver zu einer Paste zu vermengen und diese auf den Toilettensitz aufzutragen. Nachdem das DIY-Reinigungsmittel ein paar Stunden eingewirkt hat, kann es mit klarem Wasser abgewischt werden.

Den Toilettensitz in 3 Schritten reinigen

  1. Reinigungsmittel zuerst auf der Brille und dem Deckel mit einem Schwamm verteilen.
  2. Kurz einwirken lassen und anschließend mit einem feuchten Lappen abwischen. Den Vorgang danach unterhalb des Toilettensitzes wiederholen.
  3. Abschließend sowohl die Ober- als auch die Unterseite der Brille mit einem Baumwolltuch trocken abreiben.

Vergilbte Toilettensitze wieder weiß bekommen

Wenn das Reinigen des Toilettensitzes zu lange vernachlässigt wurde oder der Sitz schon länger in Gebrauch ist, kann sich das Material gelb verfärben. Um ihn wieder weiß zu bekommen, schraubt man ihn am besten ab und spült ihn in der Badewanne zunächst heiß ab. Danach füllt man entweder die Wanne oder aber eine Schüssel mit Wasser, sodass der Toilettensitz komplett mit Wasser benetzt ist.

Auch interessant: 3 Reinigungs-Tipps für die Klobürste

Jetzt einfach einen Spülmaschinentab oder eine Gebissreinigertablette in das Wasser geben und den Sitz für ein paar Stunden darin einwirken lassen. Danach gründlich mit klarem Wasser abspülen und abtrocknen. Bei kleineren Stellen kann auch Backofenspray helfen. Die Verfärbungen einsprühen, das Mittel etwa 15 Minuten einwirken lassen und dann mit einem Schmutzradierer abschrubben. Abschließend mit klarem Wasser abspülen und trocknen.

Themen