Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Lifehacks im Video

5 praktische Haushalts-Tricks mit Wäscheklammern

Wäscheklammern kommen in der Regel zum Einsatz, um die feuchte Wäsche auf dem Ständer zu fixieren. Doch das ist noch lange nicht alles! Die Klammern aus Plastik oder Holz können nämlich auch an anderen Stellen im Haushalt zum Einsatz kommen.

Wäscheklammern werden oft unterschätzt. In der Regel werden sie nur zum Befestigen der Wäsche verwendet. Dabei gibt es einige nützliche Tricks, bei denen sie sich als Alleskönner entpuppen. Um was es sich dabei handelt, sehen Sie im Video.

5 Tricks mit Wäscheklammern im Haushalt

1. Halterungen für mehr Ordnung

Wäscheklammern halten nicht nur Kleidungsstücke auf der Leine an Ort und Stelle. Sie können auch anderweitig als Halterungen dienen:

  • Für Kochlöffel, damit sie nicht mehr in den Topf gleiten (unbedingt hitzebeständig Klammern verwenden, etwa aus Holz)
  • Halsketten an einem Wandregal befestigen
  • rutschende Kleidungsstücke am Bügel befestigen

2. Kabel organisieren

Chaos in der Kabel-Sammlung? Dann ist es höchste Zeit, folgenden Wäscheklammer-Trick auszuprobieren. Die Kabel einfach zusammenrollen und am Ende mit einer Klammer fixieren. Besonders organisiert wird es, wenn man zwischen Kabel und Klammer noch einen Zettel heftet, auf dem steht, um welches Kabel es sich handelt.

3. Nägel versenken

Beim Hämmern schon mal auf den Finger gehauen? Das kann recht schmerzhaft sein! Ein Trick mit einer Wäscheklammer kann das verhindern. Den Nagel einfach mit der Wäscheklammer greifen und die Klammer am Ende an die Wand drücken, um den Nagel zu fixieren. Somit lässt sich dieser in der Wand versenken, und die Finger werden geschont.

Dazu passend: Mit diesen Tricks hauen Sie sich beim Hämmern nicht mehr auf die Finger

4. Duftspender basteln

Ein Trick mit Wäscheklammern kann auch für angenehmen Geruch in den eigenen vier Wänden oder im Auto sorgen. Das funktioniert allerdings nur mit Klammern aus Holz. Versieht man sie mit einem beliebigen Duftöl, kann man sie an einem Ort in der Wohnung oder im Auto anheften. Dort verströmen sie einen angenehmen Geruch – ganz von allein. Lässt die Wirkung nach, legt man einfach etwas Öl nach.

5. Beet-Markierungen setzen

Ob im Garten-, Hochbeet oder Balkonkasten – wer neue Samen pflanzt, kann schnell den Überblick verlieren. Ein Trick mit Wäscheklammern sorgt für Organisation beim Anpflanzen. Mit Wäscheklammern lässt sich ganz leicht ein kleines Schild an einem Holzstab befestigen. Diesen steckt man in die Erde stecken und markiert damit die Samen und Setzlinge.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für