Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Von Tomatensoße oder Curry

Mit Hausmitteln Verfärbungen in Plastikboxen entfernen

Verfärbte Plastikbox reinigen
Curry, Tomatensoße und Co. hinterlassen auf farblosem Plastik oft SpurenFoto: Getty Images

Plastikboxen sind ideal, um Reste von Mahlzeiten aufzuheben. Doch gerade Lebensmittel wie Tomatensoßen, Nudeln mit Pesto oder Curry verfärben die Boxen mit der Zeit. Mit einfachen Hausmitteln kann man die Flecken entfernen.

Arbeitet man im Homeoffice, bleib nicht immer die Zeit, in der Mittagspause zu kochen. Daher bereiten viele ihr Essen vor. Verstaut in Aufbewahrungsbehältern aus Kunststoff können die Mahlzeiten jedoch unansehnliche Verfärbungen hinterlassen. Es gilt: Je farbenfroher eine Mahlzeit, desto höher ist das Risiko, dass sie Flecken hinterlässt. Doch verschiedene Hausmittel helfen, verfärbte Plastikboxen zu reinigen.

Die Sonne kann helfen

Das schlägt das Forum Waschen vor.

Auch interessant: Einfache Tricks, um hartnäckige Flecken aus dem Teppich zu entfernen

Zitronensaft

Der Saft einer Zitrone hat eine aufhellende Wirkung. So kann man damit auch eine verfärbte Plastikbox reinigen. Zum einen kann man den Saft auf einen Lappen geben und damit die Stelle behandeln. Oder aber man benutzt gleich die Hälfte einer Zitrone und reibt mit dieser die Aufbewahrungsbox ab. Danach die Tupperware mit Wasser reinigen.

Backpulver

Auch mit Backpulver ist es möglich, verfärbte Plastikboxen zu reinigen. Die Box dafür mit heißem Wasser füllen und zwei Päckchen Backpulver hinzugeben. Nach ein bis zwei Stunden Einwirkzeit die Box noch mit Wasser ausspülen.

Auch interessant: Darum dauert die letzte Minute der Waschmaschine manchmal viel länger

Mit Zucker und Eis verfärbte Plastikboxen reinigen

Um Verfärbungen auf einer Plastikbox zu reinigen, helfen zudem folgende Hausmittel: Zucker, Spülmittel, Eis und Wasser. Zunächst verteilt man Zucker auf den verfärbten Stellen. Danach gibt man Spülmittel und Eis hinzu. Nun die Box mit Wasser aufgießen und alles vermengen. Nach einer Stunde die Plastikbox auswaschen – die Verfärbung sollte verschwunden sein.

Der richtige Waschgang

Manchmal passieren die Verfärbungen erst, wenn man die Box in die Spülmaschine stellt. Dort kann sie auch die Farbe von Essensresten auf anderem Geschirr annehmen. Daher sollten Sie beim Spülen ein Vorspülprogramm wählen und mehr Reinigungsmittel dazu geben, um das Verfärben zu verhindern.