Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Durch Curry, Tomatensoße, ...

Verfärbte Plastikboxen richtig reinigen

Verfärbungen auf Plastikboxen durch Curry oder Tomatensoße können entfernt werden
Curry, Tomatensoße und Co. hinterlassen auf farblosem Plastik oft SpurenFoto: Getty Images

Um Reste von Mahlzeiten aufzuheben, wird meistens auf Plastikboxen zurückgegriffen. Mit der Zeit können die sich aber beispielsweise aufgrund von bestimmten Soßen gelb oder rot färben. myHOMEBOOK erklärt, wie man die Verfärbungen wieder entfernen kann.

Tomatensoße, Karottenbrei, Ketchup und andere farbenfrohe Speisen färben Aufbewahrungsbehälter aus Kunststoff ein. Auch beim Spülen kann das noch geschehen. Reste der Lebensmittel auf anderem Geschirr können sich ebenfalls auf den Behältern festsetzen. Es gibt aber zwei Möglichkeiten, wie Sie verfärbte Plastikboxen reinigen können.

Auch interessant: Einfache Tricks, um hartnäckige Flecken aus dem Teppich zu entfernen

Die Sonne kann helfen

Das schlägt das Forum Waschen vor.

Der richtige Waschgang

Manchmal passieren die Verfärbungen erst, wenn man die Box in die Spülmaschine stellt. Dort kann sie auch die Farbe von Essensresten auf anderem Geschirr annehmen. Daher sollten Sie beim Spülenein Vorspülprogramm wählen und mehr Reinigungsmittel dazu geben. Das könne das Verfärben in vielen Fällen verhindern.