Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

myHACKCHECK

Kann man Kirschen wirklich mit einer Flasche entkernen?

Sommerzeit ist Kirschenzeit. Bevor man das Steinobst jedoch verarbeitet oder vernascht, muss man es entkernen. Hat man keinen Kirschentkerner zur Hand, muss man mit dem Messer oder eben mit den Fingern ran. Es gibt jedoch einen Hack, mit dem man Kirschen schnell und sauber entkernen kann.

Egal, ob frisch vom Baum oder aus dem Supermarkt – im Sommer sind die süßen Früchte sehr beliebt. Allerdings gestaltet sich das Entkernen als aufwändige Fingerübung, bei der am Ende alles klebt. Im Handel gibt es Kirschentkerner, viele greifen alternativ auch zum Küchenmesser. Im Netz kursiert jetzt aber ein Hack, mit dem man Kirschen unkompliziert und blitzschnell entkernen kann. Angeblich reichen eine Flasche und ein Essstäbchen dafür schon aus. Ob das funktioniert – der Hack im Check.

Kirschen mit Flaschen entkernen – klappt der Hack wirklich?

Küchen- oder Haushalts-Hacks gibt es zuhauf, aber nicht alle führen zum Erfolg. myHOMEBOOK hat ausprobiert, ob sich Kirschen tatsächlich mit einer Flasche und einem Essstäbchen entkernen lassen. Statt dem Stäbchen kann man auch einen vergleichbaren Gegenstand, wie beispielsweise einen Strohhalm verwenden. Bei der Flasche sollte man darauf achten, dass die Öffnung nicht zu groß ist. So geht man dabei vor:

  1. Kirschen waschen.
  2. Stiel entfernen.
  3. Kirsche auf die Öffnung der Flasche legen.
  4. Von oben mit dem Essstäbchen den Kern in die Flasche drücken.

Auch interessant: Mit diesem Trick bleiben Erdbeeren länger frisch

Praktischerweise landen die Kerne danach direkt in der Flasche, wodurch man sie schnell entsorgen kann. Wenn man es richtig macht, entsteht auch keine große Sauerei dabei. Kirschen lassen sich mit dieser Methode schnell und effizient entkernen.

Tipp:

Kirschen mit Haarnadel oder Büroklammer entfernen

Ein weiterer Hack kursiert im Netz – und zwar soll man Kirschen auch mit einer Haarnadel, wahlweise auch Büroklammer, entkernen können. Wichtig ist, dass es sich um einen U-förmigen Gegenstand handelt. Außerdem benötigt man noch einen Korken, in den man die beiden Enden der Haarnadel steckt. Dann biegt man das U-förmige Ende etwas ein, ähnlich wie bei einem Löffel. Wie eine Schlaufe kann man die Nadel nun in die Kirsche einführen und den Kern herausholen. Die Methode mit der Flasche ist jedoch mit weniger Sauerei verbunden.

Übrigens: Oft wird behauptet, dass man Bauchschmerzen bekommt, wenn man Kirschen isst und dazu Wasser trinkt. Ob das wirklich stimmt, erfahren Sie bei unseren Kollegen von FITBOOK.

Alternative – Kirschen mit dem Messer entkernen

Eine klassische Methode, wenn man keinen Kirschentkerner im Haushalt hat, ist das Entfernen der Kerne mit einem kleinen Küchenmesser. Zunächst halbiert man die Kirschen und schneidet dann den Kern heraus. Dabei kann man auch gleich feststellen, ob die Kirschen noch gut sind oder ob sich Maden darin befinden.

Auch interessant: Kann man kaputtes Geschirr mit Milch „kleben“?

Der Haarnadel-Trick und das Messer können Sie nicht überzeugen? Dann probieren Sie den Hack mit der Flasche doch einfach selbst aus. Wie es funktioniert, sehen Sie oben im Video.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für