Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Leuchtende Blüten

Tipps, mit denen Bromelien ihre Farbe behalten

So behalten Bromelien ihre Farbe
Bromelien stammen ursprünglich aus den TropenFoto: Getty Images

Gefallen ihnen die leuchtenden Blüten der Bromelie so gut, dass sie sich gerne länger an ihnen erfreuen möchten? Dann sollten sie die Pflanze sorgsam pflegen. Obwohl die zu den Ananasgewächsen gehört und aus tropischen Regionen stammt, mag sie nicht zu viel Feuchtigkeit. Was Sie außerdem beachten sollten.

Es gibt aber Wege, um dies zu verhindern und die Farbe sowie die Blüte von Bromelien länger zu erhalten.

Die Farbe von Bromelien erhalten

1. Staunässe vermeiden

Grundsätzlich mögen es viele Bromelien, wenn sie über ihren Blatttrichter Wasser erhalten. Dann sollte man die Erde eher leicht angetrocknet halten. Haben die Zimmerpflanzen keinen Trichter, sollte man auch Staunässe im Topf vermeiden.

Ein Tipp: Varianten, die in ihrer natürlichen Umgebung epiphytisch wachsen, das heißt auf Bäumen als sogenannte Aufsitzer, fühlen sich im tendenziell eher feuchten Badezimmer wohl. Hier ziehen sie sich die Feuchtigkeit einfach aus der Luft.

Auch interessant: Ein Trick, um die Hibiskus-Blüte zu fördern

2. Nicht zu viel Sonnenlicht

Bromelien vertragen nur bedingt Sonnenlicht, wenn ihre Blätter eher dünn und hell sind. Sie sollten nicht am Fensterbrett stehen, auf das die Sonne direkt scheint. Sonst färben sich ihre Blätter braun und Sie können die Blüte Ihrer Bromelie nicht verlängern.

Anders verhält es sich mit Arten, die hartes und dunkleres Laub haben. Ihnen macht das Sonnenlicht nichts aus – im Gegenteil. Sie benötigen sogar mehr davon. Achten Sie also darauf, dass sie mehr Sonnenlicht abbekommen, nur so können Sie die Farbe der Bromelie erhalten.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für