Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Nutzen abwägen

Ist Reflexionsfolie für die Heizung sinnvoll?

Lohnt sich Reflexionsfolie hinter der Heizung?
Reflexionsfolie kann hinter dem Heizkörper an der Wand angebracht werden. Aber lohnt sich das überhaupt?Foto: Getty Images

Als nachträgliche Dämmung soll Alufolie oder Reflexionsfolie hinter der Heizung, den Wärmeverlust auf bis zu 50 Prozent zu reduzieren. Auf Anfrage von myHOMEBOOK erklärt ein Experte, wie viel die Silberfolie als Dämmung taugt.

In der Küche verwendet man Alufolie, wenn Speisen warm bleiben sollen. Sie besitzt die Eigenschaft, Licht und Wärme zu reflektieren. Auch im Winter an der Autoscheibe sind die Eigenschaften der Silberfolie nützlich, um vor Frost in der Nacht zu schützen. Funktioniert eine spezielle Reflexionsfolie auch für die Heizung? Befestigt man diese hinter dem Heizkörper, sollte weniger Wärme durch die Hauswand gehen.

Vorteile von Reflexionsfolie hinter der Heizung

Ein Vorteil von Reflexionsfolie für Heizkörper ist die einfache Montage. Verbraucher müssen die dünnen Folien lediglich auf das passende Maß zuschneiden. Anschließend reinigen sie die Wand hinter dem Heizkörper und verkleben die Folie. Bei geringen Platzverhältnissen ist es ratsam, den Heizkörper für die Montage abzunehmen. Auch die Kosten für die Folie sind relativ gering und liegen bei 5 bis 15 Euro pro Quadratmeter.

Nachteile von Reflexionsfolie hinter der Heizung

Eine Dämmung mit Alu- oder Reflexionsfolie kann leider auch Nachteile haben. Sind die Dämmplatten nicht sachgerecht montiert, kann es zwischen Wand und Folie zu Schimmelbildung kommen. Nur ein absolut lückenloses Verkleben der Reflexionsfolie kann dem vorbeugen. Dies ist in engen Heizkörpernischen jedoch nur schwer zu bewerkstelligen.

Was sagt der Praxistest?

Frank Ebisch, Pressesprecher des Zentralverbands für Sanitär Heizung Klima, muss die Erwartungen dämpfen. In der Praxis hat sich das Anbringen von Reflexionsfolie hinter der Heizung kaum bewiesen. „Wenn es sich um eine reine Alufolie handelt, verändert sich die Dämmwirkung der Wand an dieser Stelle praktisch nicht. Die vom Heizkörper abgegebene Strahlungswärme kann immerhin reflektiert werden. Wenn die Folie eine Dämmschicht enthält, sieht es besser aus. Bezogen auf ein sehr schlecht gedämmtes Haus kann hier eine Einsparung von nur oder immerhin 4 Prozent erreicht werden, wenn alle Heizkörpernischen entsprechend ausgerüstet werden. Bei einem besseren Dämmstandard der Wand sparen Sie vielleicht noch 1,5 Prozent. Bei modernen Bauweisen (keine Heizkörpernischen mit geringer Wandstärke, deutlich höherer Dämmstandard) lohnt eine Folie ohnehin nicht.“

Tipp: Bei einer schlechten Energiebilanz im Eigenheim lohnt sich unter Umständen eine nachträgliche Dämmung mit Dämmplatten auf der Außenwand. Diese sollten aber nur von erfahrenen Heimwerkern oder vom Fachmann angebracht werden.