Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Haushalts-Tipps

Wie oft sollte man das Flusensieb der Waschmaschine reinigen?

So oft sollten Sie das Flusensieb Ihrer Waschmaschine reinigen
Bei jedem Waschgang sammeln sich Fusseln und Flusen im dafür vorgesehenen Sieb der WaschmaschineFoto: Getty Images

Bei jeder Wäsche werden aus der Kleidung Fusseln und Haare gespült –manchmal auch Gegenstände, die in Hosentaschen vergessen wurden. Damit die nicht alles verstopfen, gibt es das Flusensieb. Es fängt Fremdkörper und Dreck auf und garantiert auf diese Weise eine saubere Wäsche und bewahrt die Maschine vor Schäden. Die einzige Voraussetzung dafür ist allerdings, dass es regelmäßig gereinigt wird.

Ein vergessenes Taschentuch, ein paar Münzen, Kopfhörer, Schmuck – manchmal landen Dinge in der Waschmaschine, die dort nichts zu suchen haben. Dank des Flusensiebs können sie die Pumpe aber nicht blockieren. Wenn sich in dem Sieb allerdings zu viel sammelt, passiert genau das: Es kommt zu einer Verstopfung und das Laugenwasser kann nicht mehr abpumpen. Außerdem wird die Wäsche nicht mehr richtig sauber. Daher sollten Sie das Flusensieb unbedingt reinigen – myHOMEBOOK erklärt, wie und wie oft Sie das am besten tun sollten.

In 6 Schritten das Flusensieb reinigen

  1. Das Flusensieb befindet sich bei den meisten Waschmaschinen auf der Vorderseite im unteren Drittel der Maschine. Oft ist es mit einer Klappe oder einem Abschlussdeckel verkleidet. Entfernen Sie zuerst vorsichtig die jeweilige Schutzklappe. Wichtig: Legen Sie dabei Handtücher unter, denn sobald der Deckel entfernt ist, kann Ihnen Restwasser entgegenkommen. Manchmal fallen auch schon die ersten Fremdkörper heraus, sofern welche aufgefangen wurden.
  2. Als Nächstes entnehmen Sie das Sieb, indem Sie es herausdrehen. Legen Sie es beiseite und greifen Sie vorsichtig in die Öffnung und holen Sie Flusen sowie Fremdkörper heraus. Um die Öffnung in der Waschmaschine zu reinigen, können Sie ein Tuch zu Hilfe nehmen.
  3. Das Flusensieb reinigen Sie im Waschbecken. Wichtig: Decken Sie den Abfluss mit einem Haarsieb ab, damit der Dreck ihn nicht verstopft. Halten Sie das Flusensieb dann unter fließendes Wasser und spülen es ab.
  4. Danach reinigen Sie das Flusensieb gründlicher mit einer Bürste. Schrubben Sie das Sieb ab, hartnäckigere Ablagerungen können Sie versuchen, mit einer Haarspülung zu entfernen. Das Flusensieb danach ordentlich abspülen. Die Außenseite des Siebs reiben Sie am besten mit einem Mikrofasertuch ab.
  5. Trocknen Sie das ganze Sieb anschließend gut ab. Stellen Sie sicher, dass das Sieb vollständig sauber ist.
  6. Abschließend säubern Sie auch die Öffnung in der Waschmaschine gründlich. Erst dann sollten Sie das Flusensieb wieder einsetzen. Zu guter Letzt müssen Sie nur noch die Klappe sicher verschließen.
Das Flusensieb ist meist unter einer Klappe verborgen
Eine Klappe versteckt das Flusensieb. Man findet sie oft unterhalb der Wäschetrommel.Foto: Getty Images

Auch interessant: Wofür ist das Fach ganz rechts bei der Waschmaschine?

Wie oft sollte man das Flusensieb reinigen?

Die Empfehlung lautet, das Flusensieb der Waschmaschine regelmäßig zu reinigen. Wie oft „regelmäßig“ ist, hängt vom Waschverhalten ab. Normalerweise reicht eine Reinigung alle sechs Monate aus. Wenn man allerdings oft wäscht, sollte man das Sieb alle drei Monate säubern. Das empfiehlt sich vor allem für Haushalte, in denen Frauen oder Männer mit langen Haaren leben. Da auch die bei jedem Waschgang im Sieb landen, verstopfen diese schneller.

Hinweis: