Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Haushalt

Auf welche Reinigungsmittel Allergiker verzichten sollten

Frau kauft Reinigungsmittel ein
Die meisten Reinigungsmittel im Handel sind mit Duftstoffen versehenFoto: Getty Images

Auch Putzmittel selbst können für Allergiker ein Problem sein. Experten erklären, worauf man achten kann.

Menschen mit empfindlichen Atemwegen oder Asthma sollten keine Sprays und Pulver zum Reinigen verwenden. „Sie verteilen den Inhalt sehr fein, sodass er schneller eingeatmet werden kann“, erklärt Sonja Lämmel vom Deutschen Allergie- und Asthmabund. Besser geeignet für Allergiker sind flüssige Reinigungsmittel, die man mit einem feuchten Tuch oder einem Schwamm verteilt. Gerade Mikrofasertücher kommen mit sehr wenig Reinigungsmittel aus.

Duftstoffe in Reinigungsmitteln – worauf Allergiker achten sollten

Allergiker reagieren vor allem auf Konservierungsmittel oder Duftstoffe. „Dazu zählen auch natürliche Duftstoffe aus Pflanzenölen“, sagt Heike Behrbohm von der Deutschen Haut- und Allergiehilfe. So seien zum Beispiel Zitrusöle oder Pinienharze, die in manchen Bio-Reinigern zum Einsatz kommen, als Allergie- und Asthmaauslöser bekannt.

Viel Chemie steckt häufig in Toiletten- und Rohrreinigern, die Haut und Atemwege angreifen können. Ebenso können Tenside in Reinigungsmitteln Hautfette lösen, die vor dem Austrocknen schützen.

Auch interessant: Putzen mit chemischen Reinigern ist so schädlich wie 20 Zigaretten täglich

Liste der Inhaltsstoffe hilft nicht immer

Als Allergiker kann man diese Inhaltsstoffe im Reinigungsmittel nicht immer ausfindig machen und vermeiden. Zwar müssen die Hersteller alle Inhaltsstoffe ab einer bestimmten Konzentration deklarieren. Dennoch können laut Behrbohm auch Substanzen ohne Deklarationspflicht enthalten sein, die Allergien auslösen. Das betreffe etwa einzelne Duftstoffe, die unter dem Begriff „Parfüm“ zusammengefasst werden.

Die Expertin empfiehlt daher Allergikern, Putzmittel selbst herzustellen. „Für die allermeisten Reinigungsarbeiten reichen altbewährte Hausmittel wie Neutralseife, Essigessenz, Zitronensäure, Natron und Backpulver völlig aus.“

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für