Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Nicht nur für den Ofen

Wofür man Backofenreiniger sonst noch verwenden kann

Backofenreiniger
Backofenreiniger verhilft nicht nur dem Backofen zu neuem GlanzFoto: iStock / Krimkate

Klar, Backofenreiniger ist dafür da, um den Backofen wieder zum Glänzen zu bringen und von Verkrustungen zu befreien. Doch nicht nur das – das Mittel lässt sich auch für andere Bereiche zweckentfremden. Worum geht es?

Backofenreiniger mag zwar praktisch sein, immerhin erspart er das lästige Schrubben, aber besonders nachhaltig ist das chemische Reinigungsmittel nicht. Besser, man verwendet Hausmittel dafür. Alternativ kann man den Ofen mit Dampf reinigen – und erspart sich den unangenehmen Geruch des Reinigungsmittels. Hat man es allerdings sowieso zu Hause, kann man es auch für weitere Stellen im Haushalt verwenden.

Boden von Pfannen und Töpfen reinigen

Bei regelmäßigem Gebrauch bildet sich auf der Unterseite von Pfannen und Töpfen eine braune, fest gebackene Schicht, die man nur schwer wieder loswird. Allerdings kann hier Backofenreiniger gute Dienste leisten. Dabei die Pfannen oder Töpfe umdrehen, das Mittel nach Gebrauchsanleitung aufsprühen und einwirken lassen. Anschließend sollten die Stellen wieder glänzen.

Alternativ kann man aber auch eine Paste aus Backpulver und Wasser herstellen, den Pfannenboden damit einreiben und einwirken lassen. Auch dieses Hausmittel löst die eingebrannten Flecken. Anschließend mit klarem Wasser abspülen und gegebenenfalls wiederholen.

Passend dazu: Backofenreiniger im „Ökotest“ – mehr als zwei Drittel enthalten Schadstoffe

Kochfelder aus Ceran mit Backofenreiniger säubern

Bei Ceranfeldern ist Vorsicht geboten – schnell zerkratzen die empfindlichen Flächen beim Schrubben. Keinesfalls sollte man Ablagerungen mit Scheuermittel entfernen! Allerdings lässt es sich kaum vermeiden, dass auf den Kochplatten irgendwann Flecken entstehen. Auch hier kann man Backofenreiniger verwenden. Einfach etwas davon auftragen, einwirken lassen und abwischen. Allerdings gibt es auch hier Hausmittel, die man alternativ verwenden kann. Um welche es dabei geht, erfahren Sie hier.

Kuchenformen werden mit Backofenreiniger sauber

Nicht nur den Ofen, sondern auch Backformen kann man mit dem Reinigungsmittel behandeln. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Formen aus Metall, Glas oder Keramik sind. Nachdem man das Mittel aufgetragen hat, sollte man es gut einwirken lassen, mindestens ein paar Stunden. Anschließend abspülen – und die Flecken sind Geschichte.

Übrigens: Nicht nur Backofenreiniger lässt sich zweckentfremden, sondern auch Spülmaschinentabs. Hier erfahren Sie, um welche praktischen Putz-Tricks es dabei geht.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für