Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Mit Video

5 praktische Tricks, die jeder Heimwerker kennen sollte

Zu tief gebohrt oder den Finger statt den Nagel mit dem Hammer erwischt? Selbst erfahrene Heimwerker-Profis kennen solche Probleme. Doch es gibt da den einen oder anderen Trick, mit dem solche Fehler nicht mehr passieren.

Für echte Heimwerker sind Aufgaben wie Bilder aufhängen oder Regale an die Wand bringen keine große Sache. Allerdings passieren auch den Besten kleine Fehler. Der Hammer trifft den Finger, der Bilderrahmen hinterlässt Kratzer an der Wand oder das Loch ist zu tief gebohrt. Damit so etwas nicht mehr passiert, gibt es aber ein paar schnelle und einfache Handgriffe. myHOMEBOOK hat einige Tricks für Heimwerker zusammengefasst, die bei vielen Projekten helfen können.

1. Nie wieder zu tief bohren

Es passiert ganz schnell – und schon hat man zu tief gebohrt. Dabei gibt es einen ganz einfachen Trick, der genau das verhindert. Dafür braucht man nur etwas Klebeband oder Panzertape. Damit kann man die Bohrtiefe direkt am Bohrer markieren – und weiß, wann man stoppen muss. Übrigens: Hier erfahren Sie, wie man Löcher immer gerade bohrt.

2. Finger vor dem Hammer schützen

Bilder an der Wand sehen schön aus, der Weg dorthin kann aber auch mal schmerzhaft sein. Denn selbst richtigen Heimwerker-Profis passiert es mal, dass der Hammer nicht den Nagel, sondern den Finger trifft. Damit das nicht mehr passiert, gibt es einen einfachen Trick für Heimwerker: Statt mit den Fingern hält man den Nagel mit der Wäscheklammer an die entsprechende Stelle – und die Finger sind in Sicherheit.

Auch interessant: 5 typische Gefahren beim Heimwerken

3. Radiergummi-Schutz für Bilderrahmen

Radiergummis entfernen nicht nur – sie schützen auch. Besonders Bilderrahmen hinterlassen häufig Kratzer und Verfärbungen an der Wand. Ein Radiergummi schafft Abhilfe. Den einfach zerschneiden und alle vier Ecken auf die Rückseite des Rahmens kleben. Schon ist die Wand geschützt!

4. Bleistift an Wand entfernen

Egal, ob für Bohrlöcher oder Rahmen – an der Wand zeichnet man gerne mal kleine Hilfslinien mit dem Bleistift. Die lassen sich ganz einfach wieder entfernen. Dafür braucht es kein besonderes Hausmittel, sondern einen ganz normalen Radiergummi. Alternativ hilft hier auch ein Schmutzradierer.

5. Magnet-Trick für Schrauben und Nägel

Man steht in schwindelerregender Höhe auf der Leiter, hat den Hammer in der Hand und will den Nagel in die Wand bringen. Doch dann fehlt genau das Wichtigste: der Nagel. Der hat sich versteckt, ist nicht zu greifen oder zwischen all den anderen Dingen nicht aufzufinden. Damit das nicht mehr passiert, braucht man nur einen einfachen Magneten. Den packt man sich in die Brusttasche des Hemdes – und von außen hängt man die Nägel dran. So sind sie immer griffbereit.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für