Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Lifehacks im Video

6 Tricks, um „unputzbare“ Dinge in der Wohnung sauber zu bekommen

Es gibt Ecken in der Wohnung, die vergisst man gerne mal beim Putzen. Das liegt aber nicht unbedingt daran, dass wir ungenau sind – manchmal sind das auch Stellen, die sich einfach schlecht putzen lassen. Aber es gibt einfache Haushalts-Tricks, um auch in die „unputzbaren“ Ecken zu kommen.

Der Hausputz gehört schon mal grundsätzlich für viele nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen. Wenn dann auch noch nahezu unputzbare Dinge dazu kommen, dann macht es noch weniger Freude. Die Vase, die einfach zu schmal für die Bürste ist? Oder der Wasserhahnkopf, der komplett verkalkt ist? Aber es gibt für alles eine Lösung – auch für derartige Stellen. Mit welchen Hausmitteln was gereinigt werden kann, sehen Sie im Video.

Schmale Vasen putzen

Vasen gibt es in den verschiedenen Variationen und Formen – was hübsch aussieht, ist aber nicht immer praktisch. Besonders schmale, hohe Vasen lassen sich nur schwer säubern. Die Bürste passt nicht hinein und die Hand mit dem Lappen sowieso nicht. Es gibt aber eine simple Möglichkeit, die Vase sauber zu bekommen. Mit warmem Wasser, ein paar Tropfen Spülmittel und Eierschalen. Alles zusammen in die Vase geben und schütteln. Und schon ist sie bereit für die nächsten Blumen.

Wasserhahnkopf reinigen

Kalkablagerungen lassen sich gar nicht so einfach entfernen – besonders einer unputzbaren Stelle wie dem Wasserhahnkopf. Essig-Essenz ist dabei aber die Lösung. Zunächst den Kopf des Wasserhahns abschrauben und eine Weile einweichen. Ansonsten kann man auch etwa ein Handtuch mit Essig-Essenz tränken und um den Wasserhahn wickeln. Danach ist alles wieder blitzeblank.

Kleine Scherben erwischen

Gläser gehen schnell mal kaputt – was bleibt sind unzählige Scherben. Die großen kann man vorsichtig mit der Hand auflesen. Die kleinen sind aber kaum zu sehen. Mit einer Scheibe Toastbrot erwischt man aber auch diese. Den Toast auf den Boden drücken, die Scherben bleiben haften und können dann in den Müll.

Bett von Fusseln befreien

Fussel, Haare und Krümel sammeln sich gerne mal im Bett und man wird sie nur schwer wieder los. Mit der Hand wegwischen hilft kaum. Außer man hat eine selbst gemachte Fusselrolle: einfach normales Paket-Klebeband um die Hand wickeln, sodass die klebrige Seite außen ist. Dann über das Bett streichen und alles, was dort nicht hingehört, bleibt hängen.

Bügeleisen säubern

Ja, auch das Bügeleisen braucht ab und zu mal eine Reinigung – aber auch das gehört definitiv zu den eher unputzbaren Dingen. Das ist aber kein Problem. Man erhitzt das Eisen auf mittlerer Stufe und geht dann ein paar mal über einfache Trocknertücher. So verschwinden Kalk und Verfärbungen.

Auch interessant: Stellen im Haushalt, die man beim Putzen häufig vergisst

Klobürste reinigen

Obwohl man die Toilette regelmäßig säubert, vergisst man häufig ein wichtiges Utensil: die Klobürste. Aber auch die braucht eine Reinigung. Und dabei helfen Gebissreiniger-Tabs. Einen davon in die Toilette geben und die Bürste hinterher – oder den Tab einfach direkt in die Halterung der Toilettenbürste geben. Sobald alles eingeweicht ist, ist auch der Schmutz weg.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für