Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Trick von Dessert-Expertin

Sahne auch ohne Rührgerät steif schlagen

Geschlagene Sahne ist die perfekte Ergänzung zu Eis, Kuchen oder Kakao. Doch was tun, wenn man kein Rührgerät zu Hause hat? Kein Problem – mit einem einfachen Trick klappt es auch ohne!

Im Rahmen der „School of Grill“ von myHOMEBOOK verriet Dessert-Expertin Sandra, wie man Sahne auch ohne Rührgerät schlagen kann. Dieser Trick eignet sich auch dann gut, wenn sich kein Stromanschluss in der Nähe befindet. Auf Schlagsahne muss man deshalb noch lange nicht verzichten! Wie der Lifehack funktioniert, erfahren Sie im Video.

Sahne ohne Rührgerät schlagen – so geht’s

Um Sahne ohne Rührgerät zu schlagen, benötigt man folgende Utensilien und Zutaten:

  • Sahne
  • Einmachglas mit Deckel
  • Sahnesteif
  • nach Bedarf etwas Vanillezucker

Das Vorgehen ist denkbar einfach: Sahne, Sahnesteif und Vanillezucker in das Einmachglas geben, Deckel zuschrauben und kräftig schütteln. Etwas Muskeleinsatz ist leider nötig, wenn man kein Rührgerät parat hat, aber nach wenigen Minuten hat die Sahne eine feste Konsistenz. Man kann das Glas dann einfach aufschrauben und die steife Sahne mit einem Löffel herausholen. Tipp: Der Trick funktioniert besonders gut, wenn das Weckglas vorher im Kühlschrank war. Und auch die Sahne lässt sich leichter schlagen, wenn sie kalt ist.

Übrigens: Die Sahne verwendet Sandra für eine besondere Kreation: Erdbeer-Sahne-Schnitten vom Grill. Das komplette Dessert-Rezept und noch zwei weitere sehen Sie in diesem Video:

Vimeo Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Vimeo
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Sahne mit dem Rührbesen schlagen

Natürlich kann man auch wie zu Großmutters Zeiten die Sahne mit dem Rührbesen schlagen. Allerdings ist diese Praxis mitunter etwas mühsamer als die Weckglas-Technik. Auch hier ist es wichtig, dass die Sahne und das Gefäß möglichst kalt sind – und auch etwas Sahnesteif hilft dabei. Gefäße aus Metall und Keramik eignen sich am besten, da sie kühler sind. Man kann die Sahne auch in ein hohes Gefäß füllen, etwa einen Messbecher, und den Schneebesen zwischen den Handflächen drehen. Aber auch hier kommt man um etwas körperliche Betätigung nicht herum.

Hinweis: Sahne sollte nicht zu lange geschlagen werden, sonst kann Butter und Molke entstehen. Ist die Sahne einigermaßen fest, kann man mit dem Schlagen aufhören.