Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Üble Gerüche

Was tun, wenn der Staubsauger stinkt?

Eigentlich soll ein Staubsauger für Sauberkeit sorgen. Stößt er aber warme, muffige Luft aus, kann das wohlige Gefühl nicht aufkommen. Woran es liegt, dass es nach dem Saugen unangenehm riecht und was man dagegen tun kann.

Es gibt verschiedene Erklärungen dafür, warum es nach dem Saugen stinkt. In der Regel hat man etwas eingesaugt, was für den muffigen Geruch sorgt. Landen Lebensmittelreste, Tierhaare, Pflanzenteile oder feuchte Substanzen im Staubsaugerbeutel, bilden sich durch die Wärme, die das Gerät ausstrahlt, Bakterien und Schimmel. Beides verursacht wiederum übel riechende Gase, die beim Staubsaugen dann ausgestoßen und in den Räumen verteilt werden. Der Gestank kann aber auch auf einen zu vollen Staubsaugerbeutel oder einen zu stark verschmutzten Abluftfilter zurückzuführen sein. Was hilft, wenn der Staubsauger stinkt?

Woran liegt es, wenn der Staubsauger stinkt?

Am einfachsten lässt sich ein übler Gestank nach dem Saugen daher vermeiden, indem man darauf achtet, was man aufsaugt. Tabu ist alles, was vergänglich und feucht ist. Außerdem sollte man den Staubsaugerbeutel regelmäßig wechseln – je nach Saugverhalten empfiehlt sich dies ein- bis zweimal im Monat. Diesen Moment kann man dann auch gleich nutzen, um den Innenraum des Saugers einmal gründlich auszuwischen.

Außerdem brauchen sowohl Filter als auch Abluftfilter genügend Aufmerksamkeit, damit es nach dem Saugen nicht stinkt. Viele Filter lassen sich bei einer Handwäsche mit etwas Waschpulver reinigen, die nötigen Informationen sind in der Bedienungsanleitung des Geräts nachzulesen. Der Abluftfilter ist in der Regel nicht waschbar und muss daher einmal im Jahr gewechselt werden.

Zweimal im Jahr verträgt auch das Saugrohr eine Reinigung. Es reicht, etwas heißes Wasser durch das Rohr laufen zu lassen. Wichtig ist, dass es anschließend gut trocknet, bevor es wieder zum Einsatz kommt.

Hausmittel, mit denen es nach dem Saugen nicht stinkt

Keine Zeit für die Gerätepflege gehabt oder keinen frischen Beutel mehr im Vorrat? Ein paar Hausmittel können trotzdem verhindern, dass es nach dem Saugen stinkt:

  • Pfefferminze oder Lavendel: Einen Teebeutel Pfefferminz aufmachen oder Lavendel klein schneiden und anschließend aufsaugen, bevor man sich dem Staub widmet. So verteilt der Sauger einen angenehmen Geruch.
  • Kaffee oder Waschpulver: Das gleiche Prinzip funktioniert auch mit Kaffee oder Waschpulver – ein Esslöffel reicht schon aus, um Gestank aus dem Sauger zu verhindern.
  • Natron: Wer es hingegen geruchsneutral bevorzugt, sollte zu Natron greifen. Es neutralisiert Bakterien im Beutel und bekämpft so effektiv die Quelle des üblen Geruchs.
  • Wattepad mit ätherischen Ölen: Ein Wattepad, in ein ätherisches Öl der Wahl getränkt, lässt sich einfach im Staubsaugerbeutel platzieren und kann dort einen wohligen Duft verströmen.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für