Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Lifehack

So können Sie verschlissene Schrauben aus Holz lösen

Leisten Schrauben eine Menge Widerstand beim Bohren, leiden darunter vor allem die Schraubenköpfe. Durch mehrfaches Ansetzen der Bohrmaschine können diese ausfransen. Das führt dann zu Problemen, wenn man die Schraube lösen will. Zum Glück gibt es einen einfachen Lifehack, mit dem man sogar solche Schrauben wieder aus dem Holz holen kann.

Ist es Ihnen auch schon passiert? Sie positionieren die Schraube auf der gewünschten Stelle im Holz, setzen den Bohrer an – und sie lässt sich einfach nicht versenken. Versucht man es noch ein paar Mal, franst man dabei mit hoher Wahrscheinlichkeit den Schraubenkopf aus. Um derartig verschlissene Schrauben wieder aus dem Holz lösen zu können, muss man sich eines Tricks bedienen.

Verschlissene Schrauben lösen – so geht‘s

Für den Lifehack brauchen Sie nur ein einziges Hilfsmittel, das man in so gut wie jedem Haushalt findet: ein Schießgummi. Wichtig: Es muss breit genug sein, um den verschlissenen Schraubenkopf bedecken zu können. Und dann gehen Sie wie folgt vor:

Auch interessant: Worauf Sie beim Kauf eines Feinmechaniker-Schraubendreher-Satzes achten sollten

Dadurch können Sie die Schraube ohne Mühe aus dem Holz lösen. Der einzige „Nachteil“ an dieser Methode: Es kann passieren, dass das Gummi dabei kaputtgeht.

Wie genau das Ganze aussehen sollte und wie schnell sich die verschlissene Schraube tatsächlich dank des Gummis aus dem Holz lösen lässt, sehen Sie auch oben im Video.

Sie interessieren sich für weitere Lifehacks fürs Bohren? myHOMEBOOK erklärt Ihnen, wie Sie, nur mithilfe eines einfachen Hausmittels, Schrauben leichter in Holz bohren können. Schauen Sie sich das Video hier an: