Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Genialer Trick

Wie passen zwei Tiefkühlpizzen auf ein Backblech?

Zwei Tiefkühlpizzen auf einem Backblech unterbringen
Nur die wenigsten haben so große Öfen, dass gleich zwei Pizzen nebeneinander hineinpassenFoto: Getty Images

Backt man zwei Fertigpizzen zur gleichen Zeit auf unterschiedlichen Höhen, ist die eine Pizza entweder noch nicht richtig durch oder die andere zu kross. Mithilfe eines einfachen Tricks kann man zwei Pizzen auf nur einem Blech unterbringen.

In großer Runde oder bei großem Appetit ist es von Vorteil, entweder mehrere Backöfen zu besitzen oder aber gleich zwei Tiefkühlpizzen auf nur einem Blech unterzubringen. Während die erste Möglichkeit in den wenigsten Haushalten zutreffen sollte, ist die zweite alles andere als unmöglich. myHOMEBOOK zeigt, wie es funktioniert.

Wie passen zwei Tiefkühlpizzen auf ein Blech?

Die obere Schiene ist optimal für Speisen, die eine gebackene Oberfläche brauchen, wie etwa Aufläufe. Die untere Schiene eignet sich hingegen für Speisen, die einen knusprigen Boden benötigen – wie Pizza. Die Mitte ist optimal, um Speisen von oben sowie von unten gleichmäßig zu erwärmen, wie es bei Kuchen oder Fleisch notwendig ist. Man muss beide Tiefkühlpizzen dafür einfach nur vierteln und die Stücken dann wie folgt auf einem Blech anordnen:

Das bedeutet, eine Tiefkühlpizza ist am besten auf der unteren Schiene aufgehoben. Schiebt man jetzt noch eine zweite auf anderer Höhe in den Ofen, brauchen beide nicht nur länger, um kross zu werden, sondern sehen am Ende auch noch unterschiedlich aus. Um die Bleche nicht ständig wechseln und damit einen großen Aufwand betreiben zu müssen, kann man sich einen simplen Trick zunutze machen, mit dem man problemlos zwei Tiefkühlpizzen auf einem normal großen Blech unterbringt.

Auch interessant: Backblech oder Rost im Ofen – wann was zum Einsatz kommt

Wie kann man Tiefkühlpizzen teilen?

Auch das geht ganz einfach und sogar ohne Messer oder Schneider. Die Tiefkühlpizza am besten noch in der Folie verpackt auf eine Küchenplatte legen, sodass die Hälfte übersteht. Die andere Hälfte auf der Platte festhalten und zeitgleich die überstehende Hälfte hinunterdrücken – die Pizza bricht in der Mitte durch. Das Gleiche noch mal wiederholen, sodass die Pizza am Ende geviertelt ist. Möglicherweise abgefallenen Belag kann man danach einfach aus der Folie fischen und wieder auf die Pizza legen.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für