Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Inspiration

3 Tipps, um langweilige Fliesen zu verschönern

Tipps, um hässliche Fliesen zu verschönern
Kariert, gemustert oder einfach farblos – nicht immer entsprechen die Fliesen dem persönlichen GeschmackFoto: Getty Images

Vor allem in Altbau-Badezimmern sieht man oft noch Fliesen, deren bunte Muster nicht mehr ganz zur Zeit passen. Als Mieter kann man Fliesen allerdings nicht einfach austauschen. Allerdings gibt es Möglichkeiten, mit denen man die Fliesen ganz einfach umgestalten kann.

Badezimmer und Küche müssen nicht gleich neu gefliest werden, wenn einem das Design der Kacheln nicht zusagt. Denn es gibt viel einfachere Methoden, um hässliche oder alte Fliesen zu verschönern. Was man dafür braucht und wie es funktioniert.

1. Fliesen mit Aufklebern oder Folien verschönern

Um Fliesen zu verschönern, wird häufig zu Aufklebern sowie Folien gegriffen. Die selbstklebenden Bilder gibt es in verschiedenen Farben oder Motiven, sie sind wasserfest und lassen sich rückstandslos wieder entfernen. Das Anbringen braucht nur etwas Geduld und Geschick, da Fugen nicht überklebt und Muster passgenau geklebt werden sollten. Fliesen-Tattoos bieten sich allerdings eher für kleine Flächen an und nicht etwa, um ganze Badezimmer- oder Küchenwände umzugestalten.

Hinweis: Die Fliesen vor dem Bekleben gründlich reinigen, damit die Folien und Kleber blasenfrei an der Wand haften können.

2. Alte Fliesen mit Farbe oder Lack überstreichen

Wer sich die Klebearbeit sparen will, kann auch zu Farbe oder Lack greifen, um seine Fliesen zu verschönern. Wichtig ist, dass es spezielle Fliesenfarbe ist. Auch vor dem Streichen oder Lackieren müssen die Fliesen erst einmal gesäubert und getrocknet werden, damit die Farbe richtig haften kann.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Danach muss man eine Fliesengrundierung aufbringen, erst dann sollte der Fliesenlack folgen. Es empfiehlt sich, die erste Schicht trocknen zu lassen und anschließend eine zweite aufzutragen. Danach unbedingt eine Fliesenversiegelung auftragen und diese ausreichend trocknen lassen.

Wichtiger Hinweis: Lack oder Farbe eignen sich nicht, um Bodenfliesen zu verschönern. Außerdem lässt sich beides nur sehr schwer wieder entfernen.

Auch interessant: 3 Alternativen zur Fliese im Badezimmer

3. Fliesen verschönern für Fortgeschrittene und Profis

Wenn Kleber und Farbe nicht ausreichen, um alte Fliesen zu verschönern, kann man sie auch verspachteln. Diese Arbeit ist allerdings nicht für Anfänger geeignet und sollte daher in die Hände eines Profis gegeben werden. Wer sich das Verspachteln selbst zutraut, geht wie folgt vor:

  1. Zuerst die Fliesen gründlich putzen.
  2. Dann Makel wie Dübellöcher mit Reparaturspachtel ausbessern.
  3. Jetzt den Haftgrund streichen. Dafür nimmt man am besten einen dicken Pinsel. Den Anstrich vollständig trocknen lassen.
  4. Danach den Putz anmischen. Dafür die Anweisungen auf der Packungsbeilage beachten.
  5. Den Putz dann mit einem Spachtel und Glättbrett an der Wand verstreichen. Fehler beim Nachputzen ausgleichen.
  6. Anschließend vollständig austrocknen lassen. Danach kann man ihn bei Bedarf abschleifen.
  7. Abschließend eine Grundierung auftragen, damit danach gestrichen werden kann.

Themen