Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Internet-Hack

Warum Knete in Ihren Werkzeugkoffer gehört

Lifehack aus dem Internet: Mit Knete Griffe an Schubladen bohren
Das Montieren von Griffen an Möbelstücken kann kniffelig sein, wenn keine Löcher vorgebohrt sindFoto: Getty Images

Wer schon mal eine Kommode mit Schubladen zusammengebaut hat, kennt das Problem: Die Griffe müssen montiert werden. Das Anzeichnen und Bohren an der richtigen Stelle ist problematisch. Ein Lifehack zeigt, wie einfach es sein kann.

Die Griffe möglichst gerade und mittig platzieren – was so einfach klingt, ist manchmal eine größere Herausforderung. Der User einer sozialen Plattform hat dieses Problem auf eine kreative Weise gelöst. Mit einem einfachen Hilfsmittel hat er es geschafft, das Markieren der Bohrlöcher spielend leicht werden zu lassen. Alles, was man zum Anbohren von Griffen benötigt, ist ein kleines Stück Knete.

Griffe mit Knete anbohren – dieser Trick ist genial

Auf einer sozialen Videoplattform erklärt ein User seinen Trick, um Griffe einfach anbohren zu können. Er würde gerade einen alten Bus zu einem Wohnwagen umfunktionieren und dabei allerhand lernen, schreibt der Nutzer. Dabei schnappe man allerhand auf. Etwa auch diesen Trick:

Ein bisschen Knete ist an den Enden eines Griffs befestigt, so kann man leicht die Bohrlöcher wiederfinden
Ein bisschen Knete ist an den Enden eines Griffs befestigt, so kann man leicht die Bohrlöcher wiederfindenFoto: myHOMEBOOK

Auch interessant: Mit diesem Klopapier-Trick fallen Vorhänge schöner

Einfach und genial. Statt gleich die Griffe anzuschrauben, wird einfach ein bisschen Knete an die Enden gedrückt. Dann kann man den Griff an der gewünschten Position kurz andrücken, damit die Knete am Holz haften bleibt. Schon hat man Markierungen für die Bohrlöcher, die sich danach einfach wieder entfernen lassen. Griffe anbohren kann so einfach sein.

Weitere Hacks mit Knete

Knete kann aber noch viel mehr als nur beim Anbohren von Griffen zu helfen. Sie kann etwa als Türstopper dienen oder, als kleine Kugeln in Schubladen gedrückt, die Geräusche dämpfen, die beim Schließen eben dieser entstehen. Andere praktische Einsatzmöglichkeiten sind:

  • Entfernen von Fusseln und Haaren auf der Kleidung. Dafür einfach das Kleidungsstück mit der formbaren Knete abtupfen. Die meisten Dinge bleiben direkt an der Knete haften.
  • Mit bestimmten, flexiblen Knetmassen lassen sich außerdem auch offene Kabelummantelungen wieder umschließen.
  • Wackelige Gegenstände berichtigen. Einfach die Knetmasse unter das betreffende Objekt geben, bis es nicht mehr wackelt.
  • Absicherung für Tablets und Smartphones. Kleine Knetkügelchen rollen und um die Ecken der technischen Geräte formen. Die flexible Knetmasse sollte einen Sturz zumindest mildern.
  • Halterungen für leichte Gegenstände. Wer nur ein Handtuch anhängen möchte, kann mit Knete einen Haken formen und anbringen. Mit wenig Gewicht sollte die Halterung nicht abrutschen.