Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Nicht wegwerfen

Aus Bananenschalen kann man wertvollen Flüssigdünger herstellen

Ein paar Bananen
Nicht nur das innere der Banane ist wertvollFoto: Getty Images

Weicher Kern, wertvolle Schale. Die Banane ist nicht nur das Lieblingsobst vieler Menschen – vor allem die Schale besitzt viele Mineralstoffe, die eine Reihe von Vorteilen bieten. Unter anderem kann man aus ihr hochwertigen Dünger herstellen.

Banana? Wer Kinder hat, kennt sicherlich die Minions aus der Animationsreihe „Ich, einfach unverbesserlich“ und ihre Liebe für das gelbe Obst. Aber nicht nur die kindliche Begeisterung für Bananen ist gerechtfertigt, auch Pflanzenfreunde sollten sie häufiger in den Einkaufskorb legen. Denn neben dem köstlichen Inneren lässt sich aus der Bananenschale ein guter Dünger herstellen.

Dünger aus Bananenschalen – so geht’s

Um Dünger aus Bananenschalen herzustellen, benötigen Sie nicht viel:

  • Bananen (Bio)
  • Messer
  • Schneidebrett

Dazu passend: Selbstgemachter Superdünger: Haben Sie schon mal von Bokashi gehört?

Zerkleinern Sie die Bananenschale mit dem Messer möglichst fein. Danach können Sie die Stückchen direkt in die Pflanzenerde geben. Aber auch ein Flüssigdünger lässt sich aus Bananenschalen herstellen. Dafür kocht man die kleingeschnittenen Teile einfach mit der 10-fachen Menge an Wasser auf – also 100 Gramm in einem Liter Wasser. Anschließend den Sud über Nacht ruhen lassen und am Morgen mit Wasser im Verhältnis von 1:5 verdünnen. Jetzt können Sie Ihre Pflanzen damit verwöhnen.

Viele weitere Vorteile von Bananenschalen

Die Schale der Banane enthält unter anderem natürliche Entzündungshemmer wie Zink und Eisen und könnte daher als Anti-Pickel-Maske verwendet werden. Durch die zahlreichen Inhaltsstoffe soll sie außerdem bei der Faltenbekämpfung, gegen Mückenstiche und verfärbten Zähnen helfen. Bei den Kolleginnen von Stylebook finden Sie noch weitere nützliche Anwendungen für die Bananenschale.

Themen