Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Ideale Bedingungen

7 Pflanzen, die sich perfekt fürs Badezimmer eignen

Welche Pflanze ist für das Badezimmer geeignet?
Nicht jede Pflanze ist für das Badezimmer geeignet, der Farn aber in jedem Fall schonFoto: Getty Images

Nur allzu gern würde man sein tristes Badezimmer mit einigen Pflanzen aufpeppen. Allerdings gibt es nur einige wenige Pflanzen, für die das Bad hervorragende Standortbedingungen bietet. Welche Pflanzen mit den Bedingungen im Badezimmer zurechtkommen und außerdem für mehr Wohlfühlatmosphäre sorgen, erfahren Sie hier.

Im Bad herrscht zeitweise eine hohe Luftfeuchtigkeit. Das mögen nicht alle Zimmerpflanzen. Einige Pflanzen, wie beispielsweise Farne, lieben derartige Standortbedingungen und sind deshalb perfekte Pflanzen für das Badezimmer. Auch andere Pflanzen fühlen sich in diesem Raum eines Zuhauses sehr wohl.

Pflanzen, die sich für das Badezimmer eignen

1. Einblatt

Das Einblatt fühlt sich im Badezimmer wohl
Das Einblatt fühlt sich im Badezimmer wohlFoto: iStock/GavinD

Das Einblatt ist normalerweise in den südamerikanischen Tropenregionen zuhause. Im Schatten großer Bäume findet die Pflanzenart einen optimalen Platz zum Gedeihen. Schattige Stellplätze in den eigenen vier Wänden machen dem Einblatt nichts aus. An die hohe Luftfeuchtigkeit, wie sie in einem Badezimmer häufig gegeben ist, ist das Einblatt aufgrund seiner Herkunft gewöhnt. Auch hinsichtlich seiner Pflege ist sie äußerst genügsam und gibt sich mit regelmäßigem Gießen zufrieden. Bei allen Vorzügen gilt die Pflanze zudem auch noch als luftreinigend. So pflegeleicht das Einblatt ist, so schön ist es mit seinen zarten, weißen Blüten in Form edler Hochblätter auch anzusehen.

Auch interessant: Warum viele Pflanzen eingehen

2. Bergpalme

Die Bergpalme verbreitet tropisches Flair im Badezimmer
Die Bergpalme bringt Urlaubsgefühl in das heimische BadezimmerFoto: iStock/Benoitbruchez

Kaum eine Pflanze verbreitet mehr Wellness-Charme als eine Palme. Die leicht überhängenden Wedel wiegen sich bei nur leichten Luftbewegungen geschmeidig hin und her – eben ähnlich wie das große Pendant am Strand. Auch hohe Luftfeuchtigkeit ist für die Bergpalme nicht zwingend notwendig, stört sie aber keineswegs.

3. Schwertfarn

Der Schwertfarn benötigt etwas Licht im Badezimmer
Der Schwertfarn benötigt etwas Licht im BadezimmerFoto: Getty Images

Vom Strandflair zum exotischen Dschungel-Ambiente: Hier kommt der Schwertfarn. Dieser ist wie geschaffen für das Badezimmer, denn er gilt wie alle Farne als besonders anspruchsvoll. Er entfaltet sich am besten bei hoher Luftfeuchtigkeit, die in einem Bad bestens gegeben ist. Die Luftfeuchtigkeit nimmt der Schwertfarn nur zu gern über seine besonders geformten Blätter auf. Die filigranen Fiederblätter zeigen sich in ihrer Gesamtheit als wilder, dichter Wuchs. Auch in puncto Lichtverhältnisse und Standort ist der Schwertfarn recht sensibel. Weder direkte Lichteinstrahlung noch dunkle Ecken sind hier die richtige Wahl. Doch vielmals verfügen Badezimmer über wenigstens ein kleines Fenster, welches für den nötigen Lichteinfall sorgt.

Auch interessant: Diese Zimmerpflanzen bringen angeblich Glück

4. Glücksfeder

Die Glücksfeder gilt als besonders robust und eignet sich deshalb gut für das Badezimmer
Die Glücksfeder hält so Einigem stand und eignet sich deshalb gut für das BadFoto: iStock/Тодорчук Екатерина

Auch Zamie genannt, gilt diese Pflanze ebenfalls als sehr geeignet für das Badezimmer. Denn aufgrund ihrer Herkunft aus Ostafrika ist die Glücksfeder mit hoher Luftfeuchtigkeit sowie Wärme vertraut, wie sie beide in einer Nasszelle häufig vorkommen. So steht die Glücksfeder gern an halbschattigen Plätzen und eignet sich damit geradezu ideal für Bäder mit nur wenig Tageslichtzufuhr. Außerdem gilt die immergrüne Pflanze als äußerst widerstandsfähig, denn sie leidet nur selten an Schädlingsbefall. Und natürlich macht die Glücksfeder mit ihren kräftigen, tief dunkelgrünen Blättern in nahezu vertikaler Wuchsform so einiges her im Badezimmer.

5. Aloe Vera

Die Aloe Vera zählt zu den besonders pflegeleichten Zimmerpflanzen
Die Aloe Vera zählt zu den besonders pflegeleichten ZimmerpflanzenFoto: iStock/Inna Fetjukova

Womöglich besticht die Aloe Vera nicht unbedingt durch ihre Optik, doch ihre besonderen Fähigkeiten machen dies wieder wett. Sie ist nicht nur als Heilpflanze in Cremes und Lotionen bekannt, sie gilt als Badezimmerpflanze auch als besonders robust wie pflegeleicht. Je nachdem wie viel Feuchtigkeit sich in einem Bad ansammelt, muss die Aloe Vera nicht einmal gegossen werden. Dadurch eignet sie sich vor allem auch für Personen, die keinen wirklichen „grünen Daumen“ haben oder viel unterwegs sind. Außerdem verfügt die Aloe Vera über eine luftreinigende Wirkung und verbessert somit das Raumklima eines Bades indem sie den Sauerstoffgehalt auffrischt. Die Aloe Vera ist alles in allem eine absolute Vorzeige-Badezimmerpflanze.

6. Tillandsien

Die Tillandsie ist dekorativ und genügsam
Die Tillandsie ist dekorativ und genügsamFoto: iStock/pixedeli

Tillandsien konnten in den letzten Jahren ein gelungenes Comeback verzeichnen. Die sogenannte Luftpflanze, die keinerlei Erde benötigt, fällt entsprechend durch ihre extravagante Optik auf. Die beliebte Zierpflanze hat sich zu einem stilvollen Deko-Element im Bereich der Inneneinrichtung entwickelt. Die Tillandsie lässt sich mittels eines Klebers an jeden beliebigen Gegenstand anheften, Wasser nimmt sie ohnehin über die Luft auf. Aus diesem Grund eignet sich die Tillandsie ideal für sanitäre Räumlichkeiten wie ein Badezimmer. Dabei sollte die Pflanze allerdings nicht unbedingt an einem Fenster platziert werden, denn sie benötigt keine direkte Sonnenstrahlung. Ihr Lichtbedarf wird durch eine normal ausgeleuchtete Raumhelligkeit ausreichend gedeckt.

Auch interessant: 11 besonders pflegeleichte Zimmerpflanzen

7. Orchidee

Die Orchidee ist zwar alles andere als pflegeleicht, kommt aber mit den Bedingungen im Badezimmer gut zurecht – wenn genügend Licht vorhanden ist
Die Orchidee ist zwar alles andere als pflegeleicht, kommt aber mit den Bedingungen im Badezimmer gut zurecht – wenn genügend Licht vorhanden istFoto: iStock/jcsmily

Orchideen mögen das feucht-warme Klima eines Badezimmers, Standorte mit Temperaturen von weniger als 15 Grad dagegen eher weniger. So wird sie in der Blüte-Phase gern von angenehmen 25 Grad verwöhnt. Fakt ist, die tropische Pflanzenschönheit gilt als Diva, denn sie stellt gewisse Ansprüche. So ist ein Fensterplatz genau der richtige Ort im Bad für eine Orchidee. Hier profitiert sie von ausreichend Licht wie auch Feuchtigkeit und kommt ganz nebenbei auch noch besonders gut zur Geltung. Von einem plötzlichen Standortwechsel ist er abzuraten, denn darauf reagiert die Orchidee meist eher empfindlich.