Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Inspiration

9 Tricks, mit denen klobige Möbel leichter wirken

Klobige Möbel leichter wirken lassen
Mit ein paar Tricks können klobige Möbel filigraner wirkenFoto: Getty Images

Unförmige, schwere oder dunkle Möbel mögen ihren Charme haben, werden aber beim Einrichten häufig zur echten Herausforderung. Mit neun Tricks kann man klobige Möbel leichter wirken lassen.


Klobige Möbel fügen sich oft nur schwer in ein Ambiente ein, wirken eher störend. Bedauerlicherweise handelt es sich hierbei meist um Lieblingsteile wie den alten Bauernschrank von Oma oder das eher unförmige Sofa, auf das man so lange hingespart hat. Weil Wegwerfen keine Option, braucht es Tricks, um klobige Möbel leichter und stimmiger im Raum wirken zu lassen.

Mit Farben für optische Täuschungen sorgen

Dunklere Wandfläche

Meist sind klobige Möbel wie ein alter Bauernschrank in einer dunklen Farbe gehalten und wirken dadurch noch schwerer. Um das optisch aufzufangen, ist es ratsam, die dahinterliegende Wandfläche in einem noch dunkleren Ton zu streichen. So verlagert sich der Schwerpunkt des Raumes vom Möbel auf die Wand, wodurch es letztendlich leichter wirkt. Alternativ kann auch das wuchtige Möbelstück einen hellen Anstrich erhalten.

Monochromer Look

Um das klobige Möbel gänzlich aus dem Fokus zu nehmen, kann auch der beliebte Monochrome-Stil hilfreich sein. Einfach Möbelstück und Wand in einer Farbe halten, dann verschmelzen beide Elemente optisch zu einer Einheit. Das einzelne massive Möbel verliert auf diese Weise deutlich an Schwere und wird weniger wuchtig wahrgenommen.

Möbel „verkleinern“

Großen, offenen Möbeln wie einem Bücherregal oder einem Vitrinenschrank nimmt man ein wenig ihrer klobigen Art, indem man ihren Korpus in der Farbe der Wand streicht. Innenliegende Regalböden, Rück- sowie Seitenwände bleiben hingegen dunkel. Dank der hellen Rahmung konzentriert sich der visuelle Schwerpunkt nun auf den Innenraum des klobigen Möbels und lässt es dadurch kleiner erscheinen.

Auch interessant: Warum ich meine Vintage-Möbel wieder in den Keller gestellt habe

Montage von klobigen Möbeln ändern

Schwebendes Sideboard

Schwebende Möbel setzen sich vor allem im Wohnzimmer als Side- oder Lowboard, aber auch im Bad als Unterschrank immer mehr durch. Sie sind nicht nur praktisch bei der Reinigung, die Distanz zum Boden sorgt zudem für eine gewisse Lässigkeit und Weite im Raum. Gerade klobige Möbel wirken durch eine schwebende Wandmontage wesentlich leichter als sie in Wahrheit sind.

Möbel auf „Hairpin Legs“

Auch andere klobige Möbel wie ein massiver Esstisch oder ein Beistelltisch lassen sich mithilfe von „Hairpin Legs“ sichtbar verschlanken. Die filigranen Metallbeine sind im Handel in verschiedenen Höhen und Farben erhältlich. Kombiniert man nur einen Teil des einstigen klobigen Möbels mit den Beinen – wie beispielsweise die Tischplatte – entsteht ein gänzlich neuer Look.

Klobige Möbel mit Dekoration richtig inszenieren

Mit hohen, schlanken Elementen ausgleichen

Gerade bei Schwerpunkten, die sich eher am Boden befinden – wie ein klobiges Sideboard – empfiehlt es sich, das Gewicht mit hohen, schlanken Elementen auszugleichen. Gemeint sind Dekoartikel wie große, rechteckige Bilder, Vasen in Zylinderform mit langstieligen Gräsern oder Kerzenhalter mit Stabkerzen. Werden alle diese Dinge auf dem klobigen Möbelstück platziert, strecken sie es in die Höhe.

Bücherregal nicht überfüllen

Ein großes Bücherregal wirkt noch klobiger, wenn es auch noch maximal gefüllt ist. Besser „atmen“ kann sowohl das Möbel als auch der gesamte Raum, wenn die Gestaltung der einzelnen Regalreihen etwas luftiger ausfällt. Es sollte auch mit Dekoration oder liegenden Bücherstapeln gearbeitet werden, beides bringt Abwechslung und lockert das Gesamtbild auf. 

Helle Bezüge für Sofas wählen

Klobigen Sofas kann man etwas ihrer optischen Schwere nehmen, indem man ihnen einen hellen Bezug verpasst. Das ist bei vielen Sofa problemlos möglich. Alternativ kann auch ein heller Überwurf behilflich sein.

Idealerweise reicht das Sitzmöbel auch nicht bis zum Boden, sondern befindet sich auf Beinen. Durch die Distanz zwischen Möbel und Bodenfläche wirkt es direkt leichter. Schwebend erscheinen vor allem die Modelle, die über ein schräg nach innen laufendes Plateau verfügen.

Indirekte Beleuchtung bei Küchen

Helligkeit bringt eine große Portion Leichtigkeit mit sich, darum empfiehlt es sich, diese mit klobigen Möbeln in einer Küche zu kombinieren. Gezielt eingesetzte Lichtquellen haben einen enormen Effekt: So lässt eine indirekte Beleuchtung am Sockel die Küche schwebend wirken. Zusätzliche LED-Spots in Vitrinenschränken schaffen weitere Lichtinseln und nehmen der massiven Küche deutlich an Strenge und Gewicht.