Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK
StartseiteProjects

Wann sich eine Teilmodernisierung für das Bad lohnen kann

Sanierungsfahrplan

Wann sich eine Teilmodernisierung für das Bad lohnen kann

Teilmodernisierung Bad
Die Modernisierung eines Bades geht auch etappenweiseFoto: Getty Images / Grzegorz-P

Wenn ein Bad in die Jahre gekommen ist, dann wird es Zeit für eine Modernisierung. Doch das kann ganz schön teuer werden. Immer mehr Handwerker bieten deshalb inzwischen eine Übergangslösung an.

Ein neuer Wandanstrich und ein bisschen Deko und schon sieht etwa ein Wohnzimmer aus wie neu. Beim Badezimmer klappt das meist nicht ganz so schnell und schon gar nicht so günstig. Ist das Bad erstmal in die Jahre gekommen, wird es Zeit für eine Modernisierung. Doch damit verbunden sind hohe Kosten und eine aufwendige Planung. Viele können sich das gar nicht alles auf einmal leisten. Die Lösung könnte in dem Fall eine Teilmodernisierung im Bad sein, die dank eines Sanierungsfahrplans genau getaktet ist.

Teilmodernisierung im Bad mit Sanierungsfahrplan umsetzen

So kann das vonstattengehen: „Der Handwerker zeigt dem Kunden, wie sein Bad in der Endversion aussehen könnte. Hat der aber nicht direkt das Geld für die gesamte Modernisierung, wird jetzt nur ein kleiner Teil davon umgesetzt“, erklärt Bad-Fachmann Dennis Jäger von der Fachzeitschrift „SBZ Sanitär.Heizung.Klima“. „Und in fünf Jahren der nächste Schritt und dann in fünf Jahren noch ein Schritt – und dann hat der Kunde ein fertiges, tolles Bad mit einem in allen Details stimmigen Design.“

Mit Plan zum einheitlichen Look

Zwar sind solche Teilmodernisierungen auch ohne langfristigen Sanierungsplan vom Handwerker möglich. Das habe aber einen Nachteil, sagt Jäger: Es fehlten am Ende vielleicht der einheitliche Look und ein stimmiges Design.

„Wenn ich mir kein ganzes neues Bad leisten kann, habe ich zwei Möglichkeiten, etwas zu verändern. Am einfachsten ist: Ich tausche an ein paar Stellen nur etwas aus. Altes WC raus, neues WC rein, alte Armatur weg, neue Armatur rein“, sagt Jäger. „Dann habe ich ein bisschen was Neues, vielleicht auch ein bisschen was technisch Zeitgemäßeres als das, was vor 20 Jahren mal en vogue war. Aber das hat mit einer Designveränderung erst mal wenig zu tun.“

Die zweite Variante: „Man schraubt zum Beispiel nicht nur ein neues WC an die Wand, sondern baut den ganzen WC-Platz neu“, so Jäger.

Auch interessant: Sollte man das Badezimmer halb- oder raumhoch fliesen?

Lange Herstellungszusage für viele Produkte

Bei einer solchen Stückelung der Veränderungen kann es vorkommen, dass nach Abschluss der Modernisierung all die einzelnen neuen Komponenten nicht optisch gut zusammenpassen.

Und da setzt der Sanierungsplan an: Gemeinsam mit einem Handwerker werden alle zeitversetzten Veränderungen aufeinander abgestimmt. Etwa, indem bei den Keramiken Stücke aus Kollektionen ausgewählt werden, für die Hersteller eine Bezugsgarantie über einen langen Zeitraum geben. „Viele Linien gibt es über Jahre oder Jahrzehnte hinweg“, sagt Branchenexperte Jäger.

Die Idee des Sanierungsplans für eine Bad-Modernisierung auf Raten sei noch recht neu in der Branche. Sie bietet jedoch für beide Seiten Vorteile. Denn lässt sich der Handwerker auf die Vorarbeit ein, kann er bei dem Kunden mit Aufträgen über eine längere Zeit rechnen.

Mit Material der dpa

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für
Sie haben erfolgreich Ihre Einwilligung in die Nutzung dieser Webseite mit Tracking und Cookies widerrufen. Sie können sich jetzt erneut zwischen dem Pur-Abo und der Nutzung mit personalisierter Werbung, Cookies und Tracking entscheiden.