Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Beim Lagern

Mit diesem Trick verknoten Lichterketten nicht mehr

Mit diesem Trick kann man Lichterketten lagern, ohne, dass sie verknoten
Viele graut es davor, die Lichterketten aus dem Lager zu holenFoto: Getty Images

Sobald die Feiertage vorbei sind, wird die Weihnachtsbeleuchtung wieder in Kisten verstaut und ins Lager gebracht. Und dort schaffen es die Kabel immer irgendwie, sich zu einem Klumpen zu verbinden, der einen im kommenden Jahr beim Schmücken wieder verzweifeln lässt. Nicht aber, wenn man sich einen einfachen Trick zunutze macht.

Ganz egal, wie fein ordentlich man Lichterketten zusammenbindet und verpackt – holt man sie im nächsten Jahr aus dem Lager, stößt man fast immer auf ein verknotetes Desaster. Das Entwirren der Leuchten ist nicht nur nervig und zeitaufwendig. Dabei kann es außerdem passieren, dass man die empfindlichen Leuchten beschädigt und der ganze Aufwand schließlich umsonst war. Den Stress verknoteter Lichterketten kann man sich mit einem simplen und effektiven Trick ersparen.

Mit einem Trick nie wieder verknotete Lichterketten

Die Lagerung ist entscheidend dafür, wie Sie in der nächsten Saison Ihre Lichterketten vorfinden. Zuerst ein Ende der Lichterkette mit etwas Klebeband am Bügel befestigen und das Kabel anschließend auf den Bügel wickeln – fertig! Das Kabel sollte dabei in großen Kreisen gewickelt werden, damit es nicht beschädigt wird. Den Bügel danach einfach im Keller oder im Schrank aufhängen. Für Extraschutz kann zusätzlich ein Kleidersack sorgen, den man sonst für Kleidung nutzt.

Auch interessant: Lichterkette am Balkon – was ist erlaubt?

Was tun mit kaputten Lichterketten?

Natürlich kann es trotz des Bügel-Tricks passieren, dass Lichterketten während der Lagerung kaputtgehen. Ist das Kabel brüchig oder funktionieren die Leuchten nicht mehr, darf die defekte Kette keinesfalls im Hausmüll entsorgt werden. In welche Tonne sie stattdessen gehört, erfahren Sie im folgenden Artikel:

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für