Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Sichere Aufbewahrung

Mit den richtigen Vorratsdosen gegen Lebensmittelmotten vorgehen

Eine Motte auf einer Honigwabe
Lebensmittelmotten haben im Küchenschrank nichts zu suchenFoto: Getty Images

Sind sämtliche Vorräte im Küchenschrank mit Motten befallen, gilt es diese schnellstmöglich wieder loszuwerden, aber gleichzeitig auch Schutzmaßnahmen zu treffen. Mit den richtigen Vorratsdosen kann man erfolgreich gegen Lebensmittelmotten vorgehen.

Wenn sich Lebensmittelmotten in unsere Speisen einnisten, ist schnelles Handeln gefordert. Es gilt, die Plagegeister schnellstmöglich wieder aus den Küchenschränken zu vertreiben. Mit den richtigen Vorratsdosen kann man die Gefahr eines erneuten Befalls erheblich minimieren. Welche Art der Aufbewahrung hier gefragt ist.

Bestandsaufnahme: Befall oder nicht?

Haben Lebensmittelmotten die eigenen Speisevorräte befallen, ist dies kein Beweis für mangelnde Hygiene. Vielmehr sind die winzigen Plagegeister mit ihren Eiern und Larven durch Einkäufe in den Küchenschrank gelangt und wollen da so schnell auch nicht mehr weg. Am liebsten nisten sich die ungebetenen Gäste in sämtliches Trockenfutter wie Mehl, Müsli, Reis, aber auch Tee, Nüsse und Gewürze ein. Die Existenz der Lebensmittelmotte ist mit dem bloßen Auge kaum sichtbar, erst ihre Hinterlassenschaften in Form von Gespinsten in Verpackungen, aber auch in Ecken und Ritzen des Küchenschrankes, offenbaren das Übel. Neben diesen Kokons, zeigt sich ein Befall aber auch in den Lebensmitteln selbst. Denn das feine, weiße Gespinst, was ähnlich wie Spinnweben von den Larven gesponnen wird, verklebt Speisen wie Mehl und bindet sie so zu einzelnen Klumpen. Nicht zuletzt lohnt es sich aber auch, die Verpackung von außen genau zu inspizieren. Finden sich hier kleine Löcher, haben sich die Larven bereits durchgefressen. Dabei stellen für sie Papier, Folie und sogar auch Plastik kein Hindernis dar.

Dazu passend: Lebensmittelmotten effektiv bekämpfen

Mit Vorratsdosen nachhaltig gegen Lebensmittelmotten vorgehen

In Zeiten eines gesteigerten Bewusstseins für unsere Umwelt, sind nachhaltige Lösungen, bei denen keinerlei Chemie zum Einsatz kommt, gefragt. Will man also Lebensmittelmotten aus dem eigenen Vorratsschrank loswerden, werden oft auch aromatische Hausmittel wie Lorbeerblätter, Nelken oder auch Lavendel empfohlen. Ein vollkommen zuverlässiger Schutz ist mithilfe von ätherischen Ölen jedoch noch nicht möglich. In Kombination mit Vorratsdosen kann man allerdings erfolgreich gegen Lebensmittelmotten vorgehen. Wichtig ist hierbei nur, dass sich die Boxen luftdicht verschließen lassen und aus einem festen Material bestehen. Erst dann haben die lästigen Schädlinge keine Chance mehr, ins Innere zu gelangen oder sich hindurchzufressen. Nachfolgend stellen wir einige Vorratsdosen vor, die Ihnen im Kampf gegen Lebensmittelmotten helfen.

Vorratsglas mit Bügelverschluss von Depot

Vorratsglas mit Bügelverschluss von Depot
Vorratsgläser im Stil eines Einmachglas erinnern stets an Omas SpeisekammerFoto: Depot

Vorratsgläser im Stil eines Einmachglases stehen für Nostalgie pur. Sie erinnern uns an die vielen eingeweckten Speisen aus Omas Vorratskammer. Schon damals hat das feste Material als auch die besondere Mechanik des Gefäßes sämtliche Vorräte zu schützen gewusst. Die Kombination aus Bügelverschluss und Dichtungsring gewährt lästigen Lebensmittelmotten keinerlei Eintritt ins Doseninnere.
Preis: 5,99 Euro.

Schraubglas von Dille & Kamille

Schraubglas von Dille & Kamille
Ein Vorratsglas mit Schraubdeckel schützt Lebensmittel sicher vor MottenFoto: Dille & Kamille

Auch mit einer Vorratsdose zum Schrauben sind Speisen optimal vor Lebensmittelmotten geschützt. Dafür sorgt vor allem der sogenannte Twist-Off-Deckel des Schraubglases. Ist dieser fest verschlossen, haben die Plagegeister und ihre Maden keine Chance, an Lebensmittel zu gelangen. Ist der Deckel allerdings nur lose verschlossen, könnte das die Eintrittskarte ins Gefäßinnere für Maden bedeuten. Sie lagern sich dann im Gewinde an und kriechen allmählich vor.
Preis: 1,95 Euro.

Vorratsdose aus Keramik von HK Living

Aufbewahrungsdose aus Keramik von HK Living
Eine Aufbewahrungsdose aus Keramik Foto: HK Living

Diese Aufbewahrungsdose von HK Living ist aus Keramik gefertigt. Durch das feste Material dringt so schnell kein Schädling hindurch. Neben dem praktischen Aspekt, besticht die Vorratsdose aber auch durch ihren Retrolook, den es in verschiedenen Farben gibt. Aufgrund der Herstellung in Handarbeit ist jedes Stück ein Unikat.
Preis: 35,99 Euro.

Vorratsdose aus Marmor von Butlers

Aufbewahrungsdose aus Marmor von Butlers
Gegen eine Vorratsdose aus Naturstein kommen Motten nicht anFoto: Butlers

Gegen eine Vorratsdose aus Naturstein kommen Lebensmittelmotten keinesfalls an. Das dickwandige Gefäß hält Trockenfutter sicher unter Verschluss. Ganz nebenbei setzt die Dose von Butlers auch noch einen Akzent im Raum, denn Naturstein verfügt stets über seine ganz eigene Oberflächenstruktur. Eingefasst mit einem Goldrand, wird dieses Exemplar so schnell zum Hingucker im Küchenschrank.
Preis: 34,99 Euro.

Vorratsdose aus Metall von HAY

Vorratsdose aus Metall von HAY
Kaffee, Tee oder auch Mehl sind in dieser metallenen Dose von HAY sicher aufbewahrtFoto: HAY

Für eine trockene Lagerung von Kaffee, Tee oder Mehl benötigen, ist eine Vorratsdose aus Metall wie gemacht. Dieser farbenfrohe Behälter aus Zinnblech lässt keine Aromen entweichen und schützt zugleich vor lästigen Plagegeistern. Raffiniert auch das Design, bei dem der luftdichte Deckel und die Dose selbst in unterschiedlichen Farben gehalten sind. Verschiedene Farbkombinationen verschaffen dem Küchenregal damit einen dekorativen Aspekt.
Preis: 7,99 Euro.