Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Interior Designerin verrät

Wie der mediterrane Look im Wohnzimmer gelingt

Mediterranes Wohnzimmer
Die Natur als Muse: In einem mediterran eingerichteten Wohnzimmer finden sich jede Menge natürliche Farben und MaterialienFoto: iStock/onurdongel

Im Süden zu wohnen, heißt gewissermaßen mit der Natur zu wohnen. Sonne, Wind und Meer sind Teil eines mediterran eingerichteten Wohnzimmers. Doch wie bringt man Möbel und Accessoires aus den unterschiedlichsten Naturmaterialien und -tönen harmonisch in Einklang?

Keine Frage, der rustikale, gemütliche Flair einer mallorquinischen Finca, einer Villa in Südfrankreich oder einem Anwesen auf den pittoresken Hügeln der Toskana lädt zum Träumen, Innehalten, aber auch jede Menge Gäste ein. Wer auch nach dem Urlaub noch von diesem besonderen Gefühl, dem sogenannten Savoir-vivre, aber auch Ambiente zehren will, richtet sein Wohnzimmer am besten mediterran ein. myHOMEBOOK verrät Ihnen, worauf Sie für einen echten Look wie aus Spanien, Italien oder Griechenland achten müssen.

Das Mittelmeer als Muse

Tendenziell lässt sich der Wohnstil aller Länder und Kulturen des Mittelmeers als betont natürlich, fast schon malerisch beschreiben. Ein Anspruch auf Perfektion ist hier nicht relevant, sondern lediglich ein Maximum an Wohlgefühl. Und so verhält sich in einem mediterran eingerichteten Wohnzimmer nicht alles akkurat, hier und da gibt es Macken im Material und moderne Elemente sind eher rar gesät.

Doch genau diese raue, ungestüme Facette macht ein Ambiente im mediterranen Stil gleichermaßen auch sehr gemütlich und lädt zum Entspannen ein. Warum also das, was so gut tut, nicht auch in die eigenen vier Wände holen? Dann ist der geliebte Urlaub am Mittelmeer auch daheim präsent – zumindest gedanklich!

Passend dazu: 5 Dinge, die eine Wohnzimmer-Einrichtung braucht

Farben fürs richtige Flair

Um das Wohnzimmer mediterran einzurichten, ist in jedem Fall die richtige Farbwahl entscheidend. Warme, eher helle Erdtöne wie Creme, Beige oder auch Ocker charakterisieren das unbeschwerte Lebensgefühl des Südens, das sogenannte Savoir-vivre, geradezu in Perfektion.

Geschmeidige Braun-Nuancen hingegen symbolisieren die Natur, allen voran der Ton von gebrannter Erde: Terrakotta. Das ikonische Rotbraun prägt die Optik bauchiger Bodenvasen, den Fliesenboden in der Küche und sogar ganze Fassaden- sowie Wandflächen. Je nach Region ergeben sich in der Gestaltung stimmungsvolle Kombinationen mit französischem Lavendel, griechischem Azurblau oder auch italienischem Olivgrün.

Die Farben der Natur, ganz besonders jene aus der Pflanzenwelt übernehmen beim mediterranen Einrichten ganz klar das Zepter, wenn es darum geht, Highlights zu setzen. Von Oleander, Hibiskus oder Bougainvillea inspiriert, mischen kräftige Akzente in Pink, Rot, Gelb oder auch Orange das mediterrane Wohnzimmer ordentlich auf.

Materialien zum Anfassen

Weil im mediterranen Raum viel mit Naturmaterialien eingerichtet wird, kommt es auf Perfektion nicht immer an. Doch das macht nichts: Macken, Kratzer und Gebrauchsspuren sind ein Zeichen von Lebendigkeit, ein Gefühl also, was im Süden nur allzu gern zelebriert wird. Entsprechend dürfen Oberflächen rau, flauschig, uneben oder auch glatt sein.

Mediterranes Wohnzimmer mit viel Holz
Massivholz ist ein zentrales Element innerhalb einer mediterranen EinrichtungFoto: iStock/AzmanL

Auch die Materialauswahl wird von Vielfalt bestimmt. Immer Teil einer mediterranen Einrichtung ist warm und gemütlich wirkendes Massivholz, vor allem Oliven-, Walnuss- und Pinienholz. Konträr dazu erscheint der Einsatz von kühlem Naturstein wie Marmor als Bodenbelag. Ausgeglichen wird der Look dieses Materials wiederum durch weiche Textilien wie Baumwolle, Jute oder auch Leinen.

Eine ausgesprochen natürliche Note bringen zudem Möbel und Accessoires aus Rattan- oder Korbgeflecht. Ein Gegenentwurf dazu findet sich im robusten Schmiedeeisen, das innerhalb einer mediterranen Einrichtung gern eine rahmende Funktion einnimmt. Accessoires sind in südlichen Ländern häufig aus Glas, Bast oder auch Steingut gemacht.

Auch interessant: Interior-Tipps für einen mediterranen Look im Schlafzimmer

So richtet man ein mediterranes Wohnzimmer ein

Im mediterranen Raum spielt das Thema Geselligkeit eine übergeordnete Rolle, demnach braucht es hierfür auch ein entsprechendes Ambiente. Ein XXL-Sofa mit gemütlichen Polstern, das Platz für jede Menge Gäste bietet, ist in jedem Fall das Zentrum im Raum. Wenn das allerdings nicht ausreicht, finden sich zusätzliche Sitzplätze in Korbsesseln oder auf einer Récamière aus Rattan.

Eleganz und den Flair Südfrankreichs bringen schmiedeeiserne Spiegel, Konsolen und Couch- oder Beistelltische. Ist außerdem auch der Essbereich im mediterranen Wohnzimmer integriert, empfiehlt es sich Tisch, Stühle sowie Kommoden und Schränke für Geschirr, Tischwäsche und Co. aus Massivholz zu wählen.

Hierbei müssen es nicht zwingend neue Möbel sein, denn alte, rustikale Fundstücke mit reichlich Patina, die beispielsweise vom Flohmarkt stammen, unterstreichen den Look mediterraner Einrichtungen ausgesprochen authentisch. Auch muss nicht alles aus einem Set bestehen; Sitz- oder Schrankmöbel mit unterschiedlichen Designs werden im Süden gern miteinander kombiniert.

Und dazu die passenden Accessoires

Hell eingerichtetes mdeiterranes Wohnzimmer mit vielen verschiedenen Accessoires und Materialien
Sinnliche Gemütlichkeit: In einem mediterranen Wohnzimmer werden jede Menge Kleinmöbel, Accessoires und Materialien harmonisch miteinander kombiniertFoto: Getty Images

In einem klassisch mediterran eingerichteten Wohnzimmer finden sich zahlreiche Krüge, Vasen und allerlei andere Gefäße aus Terrakotta. Kombiniert werden die beliebten Tonwerke gern mit Bodenvasen aus leicht getöntem Glas und Übertöpfen aus Hyazinthen- oder Bastfasern.

Auf dem Esstisch befindet sich Tischwäsche aus Jute oder Leinen als stimmige Basis zu handgefertigtem Geschirr aus Steingut. In einer Schale aus Marmor lagert frisches Obst. Am Fenster wehen lässig Vorhänge aus Baumwolle oder abermals Leinen. Sämtliche Leuchten im Raum gleichen dank einer verspielten Optik mit floralen Mustern oder schwungvollen Ornamenten kleinen Kunstobjekten.

Detailreich geht es auch an Wand- oder Tischoberflächen zu, die im Süden gern mit Mosaikfliesen verziert werden. Und auch bei Accessoires darf gern alt auf neu treffen und sich Erb- und Trödelstücke mit Modernem vermischen. Dieser Mix aus Farbe, Material und Historie, der immer wieder die Rückkopplung zur Natur sucht, macht das mediterran eingerichtete Wohnzimmer zu einem durch und durch einladenden Wohlfühlort.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für