Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Für den guten Schlaf

Wie reinigt man ein Bettgestell?

Putz-Challenge: Heute reinigen wir das Bettgestell
Neben der Matratze und der Bettwäsche muss auch das Bettgestell sauber gemacht werdenFoto: Getty Images

Die Bettbezüge regelmäßig zu wechseln, gerät nur selten in Vergessenheit. Dabei denken sogar viele daran, auch die Matratze abzusaugen oder sogar zu wenden. Dabei wird aber oft vergessen, auch das Bettgestell mal gründlich zu reinigen.

Das Bettgestell wird beim Hausputz nicht selten stiefmütterlich behandelt, oft einfach vergessen oder schlicht ignoriert. Dabei ist eine schnelle Reinigung so einfach.

Bettgestell reinigen – darauf kommt es an

Denn nur, wenn Sie auch das Bettgestell regelmäßig reinigen, ist eine ausreichende Hygiene gewährleistet und die Lebensdauer des Möbelstücks verlängert sich. Das Putzen lässt sich schnell erledigen, wenn man eh die Bettwäsche wechselt oder die Matratze reinigt. Ist die erst einmal aus dem Bettkasten herausgehoben, kann man etwaige Behältnisse unter dem Bett vorholen und dann problemlos staubsaugen und das Bettgestell abwischen. Wie man dabei vorgeht und welche Mittel man verwenden sollte, hängt von dem Material des Bettgestells ab.

Auch interessant: So reinigen Sie Ihre Matratze

Bettgestell aus Holz

Es reicht, ein Bettgestell aus Holz einfach abzuwischen. Am besten nutzt man hierfür ein trockenes Tuch. Bei stärkeren Verschmutzungen kann man auch zu einem nebelfeuchten Tuch greifen. Danach die Oberflächen aber unbedingt trocknen, damit die Feuchtigkeit nicht in das Holz eindringt.

Bettgestell aus Kunstleder

Bei Oberflächen aus Kunstleder genügt ein nebelfeuchtes Tuch zum Abwischen. Ab und an kann man zur Pflege des Materials auch spezielle Lotions auftragen.

Bettgestell mit Stoffbezug

Flecken sollte man mit einem nebelfeuchten Tuch entfernen – danach unbedingt gründlich trocknen, ansonsten können sich die Stoffe vollsaugen und aufquellen.

Bettgestell aus Echtleder

Wer ein Bett aus Echtleder hat, wischt es am besten wöchentlich mit einem nebelfeuchten Tuch ab. Flecken und akute Verschmutzungen sollten nur mit einem speziellen Lederreiniger entfernt werden. Alle paar Monate empfiehlt es sich, das Bett mit einem speziellen Pflegemittel zu behandeln.

Wenn der Bezug aus Anilin- oder Rauleder besteht, ist das Reinigen des Bettgestells noch etwas komplizierter. Hier darf wirklich nur mit speziellen Reinigern für offenporige Leder gearbeitet werden. Außerdem sollte man nur abtupfen und nicht reiben, um das Material nicht zu beschädigen.

Themen