Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Schon mal ausprobiert?

3 Lebensmittel, mit denen man putzen kann

Putz-Tipps mit drei außergewöhnlichen Hausmitteln
Nicht nur Natron oder Essig sind effektive Hausmittel zum PutzenFoto: Getty Images

Viele Lebensmittel und Hausmittel haben ungeahnte Qualitäten, wenn es um das Putzen von Oberflächen, Werkzeugen oder Geräten geht. Hätten Sie gedacht, dass man sogar Bier oder Ketchup zum Reinigen verwenden kann?

Beim Putzen greifen die meisten entweder zu einem chemischen Reiniger oder zu einem Hausmittel. Gängig sind dabei Mittel wie Essig, Natron oder Backpulver. Sie erfüllen ihren Zweck, aber bei manchen Flecken und Problemen empfehlen sich auch Lebensmittel, an die man im Zusammen mit Reinigen eigentlich nicht denken würde.

3 Lebensmittel zum Putzen

Einige Nahrungsmittel kann man zweckentfremden und zum Putzen als Lebensmittel-Reiniger einsetzen. Die Rede ist von Stangensellerie, herkömmlichem Ketchup aus Tomaten sowie Bier. Dabei eignen sie sich natürlich nicht für alle Oberflächen oder Arten von Flecken. Jedes der außergewöhnlichen Putzmittel hat seinen ganz eigenen Einsatzbereich und sollte auf unterschiedliche Weise angewendet werden. Eine Übersicht:

1. Stangensellerie als Lebensmittel zum Putzen

Sellerie ist ein gutes Lebensmittel zum Putzen von eingebrannten Pfannen sowie Töpfen. Das Gemüse dafür in kleine Stücke schneiden und zusammen mit ausreichend Wasser in das betroffene Küchenutensil geben. Beides aufkochen und für ein paar Minuten köcheln lassen. Danach den Topf oder die Pfanne leeren und mit einem Schwamm oder einem Lappen und klarem Wasser gründlich reinigen. Die Verkrustungen sollten sich jetzt einfach lösen lassen.

2. Ketchup

Bei schmutzigen Spülbecken kann man ruhigen Gewissens zu Ketchup greifen. Eine dünne Schicht auf einen Schwamm geben, das Becken damit einreiben und zehn Minuten warten. Anschließend mit klarem Wasser abspülen und mit einem Schwamm sauber wischen. Kalkflecken und Ablagerungen sollten dann der Vergangenheit angehören!

Dazu passend: Ein Trick mit Babyöl, der Küchenspülen wochenlang glänzen lässt

3. Bier

Bier eignet sich als Lebensmittel zum Putzen von rostigem, altem Werkzeug. Das Bier dafür in ein großes Glas geben und das betroffene Werkzeug darin über Nacht einwirken lassen. Das Werkzeug am nächsten Morgen gründlich abspülen und außerdem mit einem sauberen Tuch abreiben. Der Rost sollte sich dabei leicht entfernen lassen. Bei besonders hartnäckigen Verfärbungen sollte man die Prozedur noch einmal mit frischem Bier für eine weitere Nacht wiederholen.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für