Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

myBAKERY-Rezept

Vanillekipferl wie aus Kindertagen selbst backen

Jeder hat einen Liebling, wenn er zur Weihnachtszeit in die Keksdose greift. Manche mögen es klassisch, andere bevorzugen ihr Gebäck mit Schokolade oder Zimt. Am beliebtesten sind aber Vanillekipferl. Sie würden auch einiges für eine Portion der Vanillekekse tun? Dann probieren Sie doch dieses simple Rezept aus.

Neben klassischen Plätzchen und Mutzenmandeln dürfen auch Vanillekipferl zu Weihnachten nicht fehlen. Die kleinen hörnchenförmigen Kekse verbreiten nicht nur einen wohligen Duft nach Vanille in den eigenen vier Wänden, sondern auch einen ganz besonderen Geschmack im Mund – vor allem frisch gebacken. Mit einem einfachen Rezept gelingen Vanillekipferl so, wie sie Mutter oder Großmutter früher immer gebacken haben.

Das Rezept für klassische Vanillekipferl

Material

  • Backpapier
  • Rührschüssel
  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Messer
  • kleines Sieb

Zutaten (für 20 mittelgroße Vanillekipferl)

  • 200 Gramm Weizenmehl (und etwas mehr für die Arbeitsfläche und das Nudelholz)
  • eine Messerspitze Backpulver
  • 100 Gramm Zucker
  • eine Packung Vanillin-Zucker
  • ein mittelgroßes Ei
  • 125 Gramm Margarine oder weiche Butter
  • 100 Gramm gemahlene Mandeln
  • Prise Salz

Zum Bestreuen der fertigen Kipferl braucht man außerdem entweder eine weitere Packung Vanillin-Zucker oder gemahlene Vanille sowie etwa 30 Gramm Puderzucker.

Vanillekipferl backen – die Anleitung

  1. Zuerst das Mehl mit dem Backpulver und der Prise Salz in der Rührschüssel vermengen.
  2. Alle anderen Zutaten dazugeben und mit dem Handrührgerät erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig kneten.
  3. Etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und den Teig darauf zu einer langen Rolle formen.
  4. Danach die Rolle halbieren. Beide Hälften in etwa ein Zentimeter große Scheiben schneiden – die Dicke entscheidet darüber, wie groß die Kipferl später werden. Etwa einen Zentimeter sollten sie aber mindestens breit sein.
  5. Die einzelnen Scheiben wiederum rollen und anschließend zu Halbmonden formen.
  6. Die Kipferl dann auf das Backblech legen. Das Backblech mittig in den Ofen schieben und die Kipferl für etwa zehn Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen. Sobald sich die Oberfläche goldbraun färbt, sind sie fertig.
  7. Danach das Backpapier mit den heißen Kipferl vorsichtig vom Blech nehmen und auf die Arbeitsfläche legen. Puderzucker und Vanillin-Zucker vermengen und mithilfe eines kleinen Siebes auf das Gebäck streuen. Fertig sind die selbst gebackenen Vanillekipferl! P.S.: Sobald sie abgekühlt sind, kann man noch etwas Puder-Vanille-Zucker nachstreuen.

Tipp: Mit der Länge und Dicke der Teigrollen kann man die Größe der Vanillekipferl beeinflussen. Wer für sich alleine backt, formt die Rolle etwas kürzer und dicker und die Kipferl zwangsläufig größer. Soll das Gebäck für mehrere Personen (oder mehrere Tage reichen), empfiehlt es sich, die Teigrolle schmaler und länger zu gestalten, um so mehr kleine Kipferl formen zu können.

Die Anleitung zum Rezept für Vanillekipferl können Sie sich auch oben im Artikel im Video anschauen. Viel Spaß beim Backen – und verzehren!

Themen