Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

mySELFMADE-Video-Anleitung

DIY-Weihnachtsdeko – Christbaumkugeln mit Effektlacken verschönern

Wenn man sich an den alten Christbaumkugeln sattgesehen hat oder einfach mal eine neue Farbe den Weihnachtsbaum zieren soll, kann man die alten Kugeln ganz leicht selbst verschönern. Dazu gibt es eine breite Auswahl an verschiedenen Effektlacken. Auch mit der Schablonen-Technik lassen sich tolle Ergebnisse erzielen.

Sprühlacke gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Farbtönen und mit interessanten Effekten – beispielsweise mit Rost- oder Eisblumen-Optik. In unserem Beispiel haben wir metallisches Kupfer- und mattes Rost-Spray verwendet. Dazu haben wir Aufkleber aus einem Rest selbstklebender Folie hergestellt. Dabei sollte man jedoch darauf achten, dass diese nicht zu groß ausfallen, da ansonsten Lack eindringen kann. Wie man beim Lackieren von Christbaumkugeln richtig vorgeht, sehen Sie in unserer mySELFMADE-Anleitung im Video.

Christbaumkugeln lackieren – was braucht man dazu?

Je nachdem wie viele Kugeln man verschönern möchte, sollte man entsprechend mehr Material und auch Zeit einplanen.

Anfänger Experte
Schwierigkeitsgrad
kurz lang
Dauer
0,- € > 1.000,- €
Kosten

Material

  • Christbaumkugeln
  • Effekt-Sprühlack
  • Selbstklebende Folie
  • Styropor-Klotz
  • Schaschlik-Spieße
  • Schere
  • Cuttermesser
  • Bleistift
  • Gummi-Handschuhe

Auch interessant: Warum kaputte Christbaumkugeln nicht ins Altglas gehören

Hinweis: Bei den Lacken sollte man darauf achten, dass sie auf Kunststoff bzw. Glas gut haften. Am besten vorher bei einer Kugel ausprobieren. Bei manchen Lacken ist zudem eine Grundierung notwendig. Dazu unbedingt die Hersteller-Angaben beachten.

Christbaumkugeln mit Effekt-Lack verschönern – Anleitung

Beim Sprühen sollte man auf eine gute Durchlüftung achten – oder im Freien arbeiten, wenn es windstill ist. Zudem sollte man die Kugeln gut trocknen lassen, nachdem man sie angesprüht hat. Für die Aufkleber kann man sich auch mit Motivstanzern in Stern-Form aus dem Bastelgeschäft behelfen. Vor allem bei mehreren Kugeln kann dies eine willkommene Arbeitserleichterung sein.

  1. Kugeln ggf. reinigen, damit sie vor dem Ansprühen staub- und fettfrei sind
  2. Aus selbstklebender Folie Sterne oder Punkte ausschneiden
  3. Kugeln auf Schaschlik-Spieße stecken
  4. Gummi-Handschuhe überziehen
  5. Sprühflaschen gut schütteln (rund 2 Minuten)
  6. Probesprühen auf Papier oder Karton und Farbton prüfen
  7. Objekte ansprühen, dabei drehen (Sprühflasche senkrecht halten, Abstand von 20 – 25 cm, für ein gleichmäßiges Ergebnis sollten sie das Sprühen bereits vor der Kugel beginnen)
  8. Ggf. nach einigen Minuten eine zweite Schicht auftragen
  9. Zum Trocknen mit dem Stäbchen auf Styropor stecken (Für Trockenzeit Angaben auf der Flasche beachten)
  10. Aufkleber vorsichtig mit Cuttermesser ablösen – fertig!

Passend dazu: Weihnachtsdeko – kitschig oder einfach nur schön?

Tipp: Wenn sich die Aufhängung der Christbaumkugeln entfernen lässt, kann man sie auf den Schaschlik-Spießen aufstecken. Wickelt man etwas Kreppband um das Stäbchen, sitzt die Kugel fest darauf und lässt sich gut drehen. Anschließend die Aufhängung wieder anbringen.

Themen