Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Zum Basteln

5 Last-Minute-Ideen für Silvester-Deko

Last-Minute-Ideen für Silvester-Deko
Zu spät an die Dekoration für Silvester gedacht? Kein Problem!Foto: Getty Images

Gerade hat man die Adventszeit und die Weihnachtsfeiertage hinter sich gebracht, schon steht der Jahreswechsel bevor. Bei all den Festlichkeiten kann es passieren, dass man die Deko-Vorbereitungen für die eigene Silvesterfeier vergisst. Eine Party würde natürlich auch ohne funktionieren – muss sie aber nicht. Denn auch in letzter Minute kann man ein paar Deko-Artikel einfach selbst basteln.

Zu Hause findet man immer ein paar Utensilien, aus denen sich Hingucker basteln lassen – so auch für die Silvesterparty. myHOMEBOOK stellt fünf Möglichkeiten vor, wie man schnell und einfach für Deko an Silvester sorgen kann.

1. DIY-Papiergirlanden

Wer Utensilien zum Verzieren hat, kann die Sterne außerdem verzieren. Sterne sind nur eine Möglichkeit – natürlich können die Girlanden mit allen möglichen Motiven und Formen gebastelt werden.

Auch interessant: Mit diesem Trick werden stumpfe Scheren wieder scharf

2. Papier-Faltsterne basteln

Keine Lust auf Girlanden? Dann tun es auch Faltsterne aus Papier. Laden Sie sich hier die Vorlage für einen DIY-Stern runter. Drucken Sie einmal die Start-Spitze, siebenmal die Mittel-Spitze und einmal die Endspitze aus. Knicken Sie die Spitzen an den dafür vorgesehenen gestrichelten Linien und verkleben Sie sie an den Klebeflächen – nur noch aufhängen, fertig!

3. Glas-Verzierungen

Einem bekannten Party-Problem kann man sich mithilfe der passenden DIY-Dekoration annehmen: der ewigen Gläsersuche. Es ist wahrscheinlich jedem schon einmal passiert: Man bekommt ein Glas in die Hand gedrückt, stellt es kurz ab und findet es nicht mehr wieder. Mit selbst gebastelter Deko passiert das an Silvester nicht – sofern es sich um Gläser mit Stiel handelt. Einfach ein paar Sterne aus Papier oder Pappe ausschneiden und bei Bedarf verzieren. Danach die Namen der Gäste auf die Sterne schreiben und sie an einer Seite anschneiden, sodass man sie um den Glasstiel herum befestigen kann. Die Gläser sehen damit nicht nur hübscher aus, sondern finden auch immer wieder zu ihrem Besitzer zurück.

Bei breiten Cocktailgläsern gibt es eine alternative Lösung: Aus Geschenkpapier, Pappe oder Papier dünne Streifen schneiden, diese bei Bedarf verzieren, mit den Namen beschriften und anschließend um das Glas herum kleben.

Auch interessant: Was bei der Dekoration von Wohnungstüren erlaubt ist

4. Glitzernde Eiswürfel

Wer noch etwas Glitzer übrig hat und nichts damit anzufangen weiß, kann Eiswürfel verschönern. Man braucht nur eine Eiswürfelform, Glitzer, Pailletten oder Ähnliches, Wasser und einen Gefrierschrank. Einfach etwas von den Glitzerpartikeln in die Eiswürfelform geben, mit Wasser aufgießen und einfrieren.

Wichtig: Die Eiswürfel sind nur zum Kühlen von Flaschen geeignet und nicht etwa für Getränke im Glas. Sobald das Eis schmilzt, verteilt sich der Glitzer. Am besten gibt man die Eiswürfel in ein durchsichtiges Gefäß, um beispielsweise Flaschen zu kühlen. Das Schmelzwasser am Ende nicht einfach in den Abfluss schütten – vorher die Glitzerpartikel entfernen und richtig entsorgen!

5. Gefüllte Ballons

Andernfalls kann man den Glitzer auch nutzen, um Luftballons aufzupeppen. Am besten funktioniert das mit durchsichtigen Ballons. Diese dafür einfach vor dem Aufblasen mit Glitzer oder Konfetti füllen. Bläst man sie anschließend auf, fliegen die glitzernden Partikel darin umher – die perfekte Deko für Silvester.

Wer keine durchsichtigen Ballons hat, sollte aber nicht extra welche kaufen. Natürlich können auch normale Ballons befüllt werden – einen Effekt gibt es am Ende aber nur, wenn man die Ballons platzen lässt und der Glitzer dadurch freigesetzt wird. Das sieht für den Moment schön aus, sorgt danach aber für reichlich Putzarbeit.

Themen