Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Inspiration

Stilvolle und praktische Fenster-Deko zum Nachmachen

Auf einem Fensterbrett stehen Blumenvasen und Kerzen
Ihr Potenzial wird oft unterschätzt: Fenster und Fensterbänke sind ideal zum Dekorieren und bieten mitunter multifunktionellen WohnraumFoto: Getty Images

Hingucker statt schnöder Ablagefläche. Werden Fensterbretter richtig in Szene gesetzt, bieten sie ungeahntes Potenzial und erstaunlichen, multifunktionellen Stauraum. myHOMEBOOK hat 11 Ideen gesammelt, die zeigen, wie Sie schnell und einfach Ihre Fenster dekorieren können.

Deko-Ringe aus Eukalyptus fürs Fenster

Das Runde kommt vor das Eckige: Deko-Ringe mit Eukalyptusblättern liegen voll im Trend. Schon mit wenigen Handgriffen lassen sie sich als DIY-Projekt selbst binden. Die Zweige des immergrünen Gewächses sind inzwischen in vielen Blumenläden ganzjährig erhältlich. Übrigens: Nicht nur Ihre eigenen Fenster lassen sich mit dieser DIY-Deko-Idee schnell und einfach dekorieren. Eukalyptus-Deko-Ringe sind auch ein wunderbares Mitbringsel oder Geschenk. Der Pflanze wird nämlich nachgesagt, dass sie dem Beschenkten viele gute Wünsche übermittle.

Blumenvasen als hängende Hingucker

Blumenvasen gehören auf das Fensterbrett? Nicht unbedingt. Kleine, leere Flaschen können Sie wunderbar als Blumenvasen upcyceln – und aufhängen. Zu kleinen Gruppen arrangiert, setzen sie einzelne Zweige und Blüten perfekt in Szene. Und ganz nebenbei werden sie selbst zum hängenden Hingucker.

Makramee-Blumenampeln als Hänge-Deko

Nicht nur Blumenvasen machen hängend einen stilvollen, bleibenden Eindruck. Auch Makramee-Blumenampeln sind spätestens seit dem Boho-Chic-Look von Fenstern nicht mehr wegzudenken. Wer mag, kann diese auch mit ein wenig Fingerspitzengefühl und Zeit als DIY-Projekt selbst knüpfen.

Gut verhangen

Gardinen hängt gerne ein etwas altbackenes Images an. Doch ganz auf Stoff sollten Sie beim Dekorieren Ihrer Fenster nicht verzichten. Setzen Sie auf Vorhänge. Diese schenken den Räumen Gemütlichkeit und schützen auch mal vor unliebsamen Blicken. Außerdem fungieren sie im Winter wunderbar als Wärmespeicher.

Fensterbretter Marke Eigenbau

Ihr Fensterbrett ist abgenutzt, passt nicht zu Ihrem Einrichtungsstil oder ist einfach so gar kein Hingucker? Dann bauen Sie sich doch einfach ein Neues! Besorgen Sie sich alte oder alt anmutende Bretter und kürzen Sie diese auf die entsprechende Länge. Anschließend befestigten Sie die Bretter auf dem ursprünglichen Fensterbrett. Schon haben Sie sich ein individuelles Fensterbrett im rustikalen Landhausstil geschaffen.

Anschließend sollten Sie Ihre Fenster jedoch nicht einfach wahllos dekorieren. Setzen Sie vielmehr Ihre Lieblingsstücke bewusst auf der "Fensterbrett-Bühne" in Szene. Anstatt diese einzeln anzuordnen, können Sie kleine Tabletts verwenden. So sparen Sie Zeit beim Öffnen und Putzen der Fenster.

Vom Fensterbrett zum Mini-Garten

Draußen statt drinnen: Platzieren Sie doch einfach mal Pflanzen auf dem Fenstersims. Eine selbstgebaute Begrenzung sollte das Abstürzen der Töpfe verhindern. Auch ohne eigenen Balkon können Sie mit diesem Mini-Garten Tomaten, Kräuter, Paprika oder anderes Gemüse auf dem heimischen Fensterbrett ziehen. Zum Ernten brauchen Sie dann nur noch das Fenster öffnen.

Was außerhalb des Fensters funktioniert, funktioniert natürlich auch auf der innen liegenden Seite des Fensterbretts. Ein Fensterbrett ist der ideale Ort, um Zimmerpflanzen zu platzieren. Wählen Sie diese am besten entsprechend Ihrer Standortbedürfnisse aus. Absolute Hingucker sind derzeit Kakteen und Sukkulenten.

Fenster trifft auf Girlande

Girlanden sind nicht nur eine tolle Party-Dekoration, sondern auch ganzjährig eine wunderbare Fensterdekoration. Besonders in Kinderzimmern bringen sie an grauen Tagen fröhliche Farbtupfer ans Fenster. Aber auch am Küchenfenster oder in den Wohnräumen verströmt das trendige Wohnaccessoire Leichtigkeit und einen Hauch Verspieltheit.

Mit wenig Aufwand können Sie individuelle Girlanden selbst an der Nähmaschine kreieren. So können Sie diese entsprechend Ihres Einrichtungsstils gestalten und passende Materialien und Farben auswählen.

Fensterbretter ins richtige Licht rücken

Lampen und Fensterbretter sind eine wunderbare Kombination. Hier kommen stilvolle Leuchten besonders gut zur Geltung. Fast wie nebenbei wird so auch an grauen Tagen oder nach Sonnenuntergang das Fenster zur Lichtquelle.

Vom Fensterbrett zur gemütlichen Sitzecke

Fensterbretter bieten nicht nur Platz für Deko-Stücke, sondern können auch zur Sitzecke umgewandelt werden. Besonders gut eignen sich hierfür breite Fensterbänke. Mit Kissen, Decken und Fellen wird das Fensterbrett zur gemütlichen Ruhe-Oase, zum kuscheligen Lieblingsplatz oder zur neuen Leseecke. Lichterketten sorgen für indirekte Beleuchtung und für die extra Portion Gemütlichkeit.

Eignet sich wunderbar zum Schmökern: eine Sitzecke auf dem FensterbrettFoto: Getty Images

Weihnachtliche Fensterdeko

Weihnachtliche Fensterdekoration ist mehr als bloße Lichterketten an den Fenstern. Wie wäre es beim Spaziergang oder im eigenen Garten nach einem besonders schönen Ast Ausschau zu halten? Diesen können Sie zum Beispiel an der Gardinenstange vor dem Fenster befestigen. Mit Weihnachtsbaumkugeln oder natürlicher Deko, wie Mistelzweigen, Zapfen, Hagebutten und Tannengrün dekoriert, holt er die Weihnachtsstimmung ins Haus.

Auch interessant: Vermeiden Sie diese 6 Fehler beim Fensterputzen

Auch über die Advents- und Winterzeit hinaus bietet ein hängender Ast vor dem Fenster viel Deko-Potenzial. Beim Dekorieren gilt jedoch wie so oft: Weniger (Deko) ist oft mehr.

View this post on Instagram

Einen schönen 3.Advent 🕯️🕯️🕯️für euch 🎄

A post shared by Alexandra (@lebeneinerhebamme) on

Vor allem bei sehr hohen Fenstern bietet es sich an, die Dekoration nicht nur auf das Fensterbrett zu beschränken. Beispielsweise kommen im oberen Bereich freihängende Lichterketten und Sterne mit Beleuchtung ideal zur Geltung. Auf dem Fensterbrett können Sie weitere weihnachtliche Deko-Elemente platzieren.

Verwandeln Sie Fenster in Leinwände

Ob Farben oder Vorlagen: Kreidemarker sind universell einsetzbar – das Beste: Sie lassen sich mit einem feuchten Tuch genauso schnell wieder entfernen.