Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

mySELFMADE

So einfach kann man langweilige Spiegelrahmen aufpeppen

Beim Kauf hat einem der vergoldete Rahmen mit Schnörkeln oder die schlichte Holzoptik des Spiegels noch gefallen. Das kann sich im Laufe der Jahre aber ändern. Muss man den Spiegel deshalb gleich durch einen neuen austauschen? Nein! Stattdessen lohnt sich ein Besuch im Baumarkt, denn mit Bauschaum kann man den alten Spiegel aufpeppen.

Langweilige Spiegel lassen sich ganz einfach mit Bauschaum, auch PU-Schaum oder Montageschaum genannt, verschönern. Das Beste daran ist: Das Upcycling geht schnell, einfach und bedarf nicht vieler Materialien.

Spiegel mit Bauschaum verschönern – so geht‘s

Material

Die Größe des Spiegels entscheidet über die Menge an Bauschaum, die man zum Verschönern braucht. In diesem Beispiel ist der Spiegel 160 mal 60 Zentimeter groß. Um den Rahmen vollständig aufpeppen zu können, braucht man dafür drei Dosen Bauschaum. Beim Kauf unbedingt auf die Farbe des Schaumes achten.

Außerdem benötigt man eine ausreichend große Unterlage, auf der man den Spiegel besprühen kann. Alte Kartons, Zeitungen oder Packpapier aus dem Altpapier eignen sich für das DIY-Upcycling am besten.

Die Anleitung

  1. Wenn die Unterlage ausgebreitet ist und der Spiegel bereitliegt, kann man die erste Dose Bauschaum vorbereiten. Bei den meisten Dosen werden Aufsätze mit einem kleinen Griff und einem Plastikschlauch mitgeliefert, mit dem man den Schaum präzise auftragen kann. Diesen Aufsatz auf der Dose festdrehen. Danach etwa 20 Sekunden lang kräftig schütteln.
  2. Anschließend die Dose senkrecht halten und den Griff wie bei einer Pistole mit dem Zeigefinger gedrückt halten. Schön behutsam drücken, denn der Schaum schießt ansonsten schnell und in großer Menge aus dem Plastikrohr. Sobald der Schaum austritt, die Hand auf und ab bewegen und den Schaum gleichmäßig auf dem Spiegelrahmen verteilen. In welchen Bewegungen oder Mustern man den Schaum letztendlich auf dem Spiegelrahmen verteilt, ist jedem selbst überlassen und abhängig vom Geschmack.
  3. Wenn man fertig ist, muss das Ganze gut austrocknen. Am besten lässt man den Spiegel über Nacht liegen, damit der Schaum sich ausformen und durchtrocknen kann. Den Spiegel danach vorsichtig von der Unterlage lösen und aufstellen oder aufhängen. Fertig!

Auch interessant: Mit diesem Hausmittel beschlagen Spiegel und Fenster nie wieder

Hinweis: Bauschaum ist sehr klebrig und trocknet relativ schnell, daher muss man sich beim Verschönern des Spiegelrahmens vorsehen, dass nichts daneben geht. Die leeren Bauschaumdosen nicht einfach im Hausmüll entsorgen. Sie gehören auf den Wertstoffhof und dort in den Sondermüll. Alternativ kann man sie auch wieder beim Baumarkt abgeben – sie sind dazu verpflichtet, die leeren Behälter zurückzunehmen.

Spiegelrahmen mit Bauschaum aufpeppen und verschönern – DIY-Anleitung
Mit etwas Bauschaum kann man seinem Spiegel einen neuen Look verpassenFoto: myHOMEBOOK

Oben können Sie sich im Video anschauen, wie einfach sich Spiegel mit Bauschaum verschönern lassen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Themen