Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

mySelfmade-Anleitung mit Video

Waschmittel einfach und günstig selber machen

Herkömmliches Waschmittel enthält Bleichmittel, Silikone und manchmal sogar Schwermetalle – das macht es alles andere als umweltfreundlich. Wer umweltbewusster leben und gleichzeitig seinen Plastikkonsum reduzieren möchte, kann sein Waschmittel selber machen.

Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit kann man viele Putzmittel ganz leicht selber machen – dazu zählt auch Waschmittel. Die DIY-Variante ist nicht nur günstiger, sondern auch umweltfreundlicher als die handelsüblichen Alternativen. Man benötigt nur wenige Zutaten, die vielleicht bei dem einen oder anderen bereits im Putzschrank stehen.

Waschmittel selber machen – so geht‘s

Materialien

  • 20 g Schmierseife
  • 20 g Kernseife
  • 1 l Wasser
  • 1 EL Natriumcarbonat bzw. Soda
  • optional: 10 Tropfen ätherisches Öl
  • Reibe
  • Kochtopf
  • Pürierstab
  • Flasche, z. B. eine alte Waschmittelflasche oder eine Glasflasche
  • Trichter

Schmierseife ist ein wahrer Allzweckreiniger. Im selbst hergestellten Waschmittel dient sie dazu, Schmutz, Fett und auch Keime aus der Wäsche zu waschen.

„Seifen werden seit mehreren Tausend Jahren als waschaktive Substanzen eingesetzt und gehören zur Gruppe der anionischen Tenside“, erklärt Dr. Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V. gegenüber myHOMEBOOK. Das bedeutet, dass sie einen fett- und einen wasserliebenden Teil besitzt. Kernseife weist nicht nur reinigende Eigenschaften vor, sondern auch antiseptische. Allerdings ist sie nicht „für Textilien aus Wolle und Seide geeignet, weil sie diese Materialien schädigt. Für andere Stoffe, beispielsweise Baumwolle, Leinen oder Polyester, kann Kernseife ohne Bedenken eingesetzt werden.“

Auch interessant: Was taugt Cola als Putzmittel?

Als Inhaltsstoffe zur Wasserenthärtung ist Soda auch in handelsüblichen Waschmitteln zu finden. Es neutralisiert die Säuren der Tenside und verseift zusätzlich Fett.

Hinweis: Ein direkter Hautkontakt mit Soda sollte vermieden werden, da es Hautirritationen verursachen kann.

Anleitung

  1. 20 g Kernseife mithilfe einer Reibe zerkleinern. Alternativ kann die Seife auch mit einem Messer zerhackt werden. Tipp: Je kleiner die Stücke sind, desto leichter und schneller lösen sie sich später auf.
  2. Die Kern- und Schmierseife sowie das Soda und das Wasser in einem Kochtopf vermengen. Das Gemisch bei ständigem Umrühren mit einem Schneebesen kochen, bis sich die Seife komplett aufgelöst hat.
  3. Danach das Waschmittel über Nacht abkühlen lassen – zwischendurch umrühren. Optional können jetzt auch zehn Tropfen ätherisches Öl hinzugegeben werden.
  4. Am nächsten Tag hat das selbst hergestellte Waschmittel eine geleeartige bis feste Konsistenz. Diese kann mithilfe eines Pürierstabs wieder verflüssigt werden.
  5. Zum Schluss die Flüssigkeit mithilfe eines Trichters in eine Flasche füllen.

Anwendung des selbst hergestellten Waschmittels

Das fertige DIY-Waschmittel kann man genauso wie herkömmliches verwenden und in die dafür vorgesehene Kammer der Waschmaschine füllen. Jedoch sollte es vor jeder Anwendung einmal kräftig geschüttelt werden. Pro Wäsche reichen bereits 100 bis 175 ml des selbst gemachten Waschmittels aus. Das entspricht ungefähr einer Kaffeetasse.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für