Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Sorten, Pflege, Standort

Welche Bäume eignen sich für den Balkon?

Welche Bäume eignen sich für den Balkon?
Bäume auf dem Balkon machen nicht nur bei moderner Archtitektur eine gute Figur, sie lassen sich auch auf dem heimischen Balkon in Szene setzenFoto: Getty Images

Bäume auf dem Balkon – ist das überhaupt möglich? Ja, sowohl Laub- als auch Nadelbäume können sich dafür eignen. Um welche es sich handelt und was es zu beachten gibt.

Heimische Laubbäume sind durchaus dazu geeignet, als Bäume für den Balkon eingesetzt zu werden. Sie blühen im Frühjahr und glänzen im Herbst mit ihrer auffälligen Laubfärbung. Nadelgehölze setzten auch im Winter Farbtupfer. Obstgehölze haben eine schöne Blüte und schmücken mit ihren Früchten. Sie bringen sogar noch Erträge, die zum Verzehr einladen.

Mini-Bäume auf dem Balkon sind pflegeleicht

Im Gegensatz zu südlichen Gewächsen wie Oleander, Engelstrompete und Zitrusbäumen sind die Miniaturzüchtungen von Arten aus den gemäßigten und nördlichen Breiten winterfest. Zu nennen wären etwa Zwergzüchtungen von Blutbuchen, Nordmanntannen, Kiefern, Fadenlebensbaum und Kirsche.

Ein Klassiker sind regelmäßig zurückgeschnittene Buchsbäume. Sie alle benötigen kaum Pflege, mäßig Wasser und Dünger. Sie überwintern im Freien, so bleibt im frostfreien Winterquartier mehr Platz für andere Pflanzen.

Auch interessant: 4 schattenspendende Bäume für kleine Gärten

Wie groß werden Bäume auf dem Balkon?

Die Miniaturzüchtungen erreichen ausgewachsen recht unterschiedliche Größen. Während die meisten handliche ein bis zwei Meter Höhe erreichen, gibt es auch Arten von drei Metern und mehr. Auch die Form der späteren Krone sollte beim Kauf berücksichtigt werden. Nach der Endgröße ist schon beim Kauf des Jungbaumes der Topf zu dimensionieren, in den umgepflanzt wird.

Hinweis: Ein zu großer und schwerer Topf kann wegen seines Gewichts zum Problem werden beim Bewegen und auch für die Traglast des Balkons.

Was ist beim Standort zu beachten?

. Den Standort also nach praktischen Erwägungen sowie nach der zu erwartenden Endgröße des Baumes und seinen Ansprüchen wählen: sonnig, halbschattig, schattig.

Auch interessant: Darf man ein Planschbecken auf Balkon oder Terrasse aufstellen?

Umtopfen in frostfesten Topf

Die meisten Gehölze kommen eher schlicht daher und bilden dadurch einen wirkungsvollen Gegensatz zu den Blütenpflanzen auf dem Balkon. Deshalb kann man beim Topf oder Kübel Farbe wagen. Beim Umtopfen Terrassen- oder Kübelpflanzerde verwenden. Diese Böden speichern mehr Wasser als herkömmliche Erde, Blumen- oder Pflanzerde.

Die richtige Pflege von Bäumen auf dem Balkon

Nach dem Umtopfen die Töpfe gut wässern, damit die Wurzeln gut versorgt sind. In den ersten Wochen regelmäßig gießen. Staunässe vermeiden, Bäume mögen keine nassen „Füße“. Dann in den Sparmodus schalten, je nach Witterung reicht einmaliges sparsames Gießen die Woche aus.

Hinweis: Sparsame Düngung ist nur im Abstand von zwei bis drei Monaten nötig. Die Bäume nehmen auch einen kürzeren oder längeren Urlaub nicht übel.

Auch interessant: 5 Fehler, die häufig beim Gärtnern passieren

Überwintern im Freien

Schnee, Kälte und Frost machen den winterharten Gehölzen nichts aus. Allerdings sind die Wurzeln empfindlich. Deshalb die Töpfe, Kübel oder Kästen mit Jute, Strohmatten, Winterschutz-Vlies oder speziellen Schutzfolien ummanteln. Beim Durchfrieren der Pflanzgefäße können die Wurzeln irreparable Schäden nehmen.

(Matthias Berner)