Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Hobbygärtner, aufgepasst!

5 geniale Tricks mit Cola für den Garten

Cola im Garten
Cola kann man für mehrere Zwecke im Garten einsetzenFoto: Getty Images

Cola gehört nicht unbedingt zu den gesunden Erfrischungsgetränken, dennoch ist sie nach wie vor beliebt. Auch bei Hobbygärtnern, denn man kann die koffeinhaltige Limonade für verschiedene Bereiche im Garten verwenden.

Beim Putzen hat sich das Erfrischungsgetränk bereits als hilfreiches Hausmittel bewährt. Aber nicht nur in der Wohnung, sondern auch im Garten kann man mit Cola einige nützliche Effekte erzielen. Ob bei der Schädlingsbekämpfung oder der Vernichtung von lästigem Unkraut – die Limonade kann wahre Wunder bewirken. Die fünf besten Tricks für den Garten mit Cola im Überblick.

1. Cola gegen Schnecken im Garten einsetzen

Schnecken gelten unter Hobbygärtnern als gefürchtet. Glücklicherweise helfen einige Hausmittel im Kampf gegen die kriechenden Schädlinge. Dazu zählt auch Cola. Das Getränk einfach in ein Schälchen geben und neben dem Gemüsebeet aufstellen. Schon hat man eine Falle gebastelt, von der Schnecken angezogen werden. Nachteil an dieser Methode: Die Kriechtiere vertragen die Säure in dem Getränk nicht und gehen daran zugrunde.

2. Ameisenfalle aus Cola für den Garten

Aber nicht nur gegen Schnecken, sondern auch gegen Ameisen hilft die zuckerhaltige Flüssigkeit. Das Prinzip funktioniert genauso: Ein Schälchen lockt die Insekten an. Genauso wie bei den Schnecken endet diese Falle allerdings tödlich, da die Ameisen in der Flüssigkeit ertrinken.

Passend dazu: 4 effektive Tipps, um Ameisen zu vertreiben

3. Moos in Fugen mit Cola entfernen

Cola hilft auch gegen lästiges Unkraut, das in den Steinfugen von Terrasse, Einfahrt oder Gartenwegen wuchert. Das Beste daran: Die Platten werden nicht beeinträchtigt oder verfärbt. Einfach etwas Cola in die verwachsenen Fugen gießen oder auch mit einem Pinsel auftragen. Ist die Flüssigkeit eingezogen, kann man den Prozess noch mal wiederholen, anschließend rund 15 Minuten einwirken lassen.

Wichtig: Danach unbedingt mit klarem Wasser nachspülen, sonst werden Insekten wie etwa Wespen angelockt. Nach einiger Zeit wird das Unkraut in den Fugen absterben und man kann es mit der Hand oder einer Bürste entfernen. Falls das nichts hilft, lesen Sie hier weitere Methoden gegen Unkraut in Steinfugen.

4. Mit Cola gegen Blattläuse vorgehen

Nicht nur gegen Schnecken oder Ameisen, sondern auch gegen die gefürchteten Blattläuse kann man Cola verwenden. In diesem Fall ist es der Zucker, den die Schädlinge nicht vertragen. Einfach etwas Cola in die Sprühflasche geben und die befallenen Pflanzen damit behandeln. Welche weiteren Hausmittel gegen Blattläuse helfen, erfahren Sie hier.

5. Rost von Gartengeräten entfernen

Wenn Spaten, Rechen oder Harke im Garten mit der Zeit Rost ansetzen, kann etwas Cola helfen. Denn darin befindet sich Phosphorsäure, die den Rost angreift. Tatsächlich ist die Säure auch in vielen im Handel erhältlichen Rostentfernern enthalten. Füllt man den Inhalt einer Flasche Cola in einen Eimer und lässt die rostigen Gartenwerkzeuge darin über Nacht einweichen, sollte der Rost danach verschwunden sein. Falls nicht, den Prozess einfach wiederholen. Anschließend mit klarem Wasser abspülen und die Geräte gut trocknen.