Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Viele Pflanzen brauchen es

Was tun, wenn man kein entkalktes Wasser zum Gießen hat?

Methode, um Leitungswasser vor dem Gießen zu entkalken
Manche Pflanzen reagieren auch kalkreiches Wasser empfindlichFoto: Getty Images

Viele Pflanzen reagieren empfindlich auf sehr kalkhaltiges Wasser, weshalb Hobbygärtner sie besser nicht damit gießen sollten. Was aber, wenn man kein destilliertes oder kalkarmes Wasser zur Hand hat?

Zu hartes Gießwasser, also Wasser mit einem hohen Kalkgehalt, erhöht den Säuregrad in Blumenerde. Für Pflanzen bedeutet das, dass sie keine Nährstoffe mehr aufnehmen können, was wiederum zu Schäden, wenn nicht sogar zum Absterben führen kann. Daher empfiehlt es sich, Pflanzen wie Orchideen, Azaleen oder auch Rhododendren nur mit entkalktem Wasser zu gießen. Dafür muss man nicht extra destilliertes Wasser oder teure Geräte kaufen, denn Leitungswasser lässt sich leicht zu Hause selbst entkalken.

Leitungswasser vor dem Gießen entkalken – wie geht‘s?

Destilliertem Wasser wurden Ionen, Spurenelemente, Mineralien und Schmutz entzogen. Somit handelt es sich um chemisch reines Wasser – ganz ohne Kalk. Diesen chemischen Prozess kann man auch zu Hause mit einem Edelstahltopf samt Deckel und einer Glasschüssel, die in den Topf passt, praktizieren:

  1. Zuerst den Topf bis zur Hälfte mit Leitungswasser füllen. Danach die Schüssel hineingeben, sodass sie schwimmt.
  2. Topf auf mittlerer Stufe erwärmen. Sobald das Wasser zu dampfen beginnt, den Deckel verkehrt herum auf den Topf legen. Auf diese Weise kondensiert der Wasserdampf am Deckel und das dabei entstehende, destillierte Kondenswasser sammelt sich in der Schüssel im Topf.
  3. Währenddessen eine Flasche auskochen, in die das destillierte Wasser gefüllt wird.
  4. Ist die Schüssel voll, kann das Umfüllen beginnen. Vorsicht: Die Schüssel ist heiß.

Wem das nicht schnell genug geht, der kann das Entkalken des Leitungswassers auch mit ein paar Eiswürfeln beschleunigen. Die legt man auf den umgedrehten Deckel, damit der Temperaturunterschied größer wird.

Anschließend kann man das destillierte, kalkfreie Wasser zum Gießen der empfindlicheren Pflanzen verwenden.

Alternativen, um kalkfreies Wasser zu gewinnen

Neben bereits destilliertem Wasser gibt es auch Wasserfilter im Handel, mit denen sich Leitungswasser schnell und einfach entkalken lässt. Die kostengünstigste Alternative ist es jedoch, Regenwasser aufzufangen und zu verwenden. Sowohl für den Garten als auch für den Balkon gibt es hierfür unterschiedliche Methoden.