Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Wenn der Wuchs außer Kontrolle gerät

Wie Sie Efeu dauerhaft entfernen!

Wie man Efeu an der Hausfassade effektiv loswird
Manche Efeu-Arten wachsen sehr schnell, und wenn sich die Pflanze einmal an der Hausfassade ausgebreitet hat, ist das Entfernen sehr mühselig

Mehr als 700 Arten von Efeu gibt es, darunter auch viele schnell wachsende Sorten. Das sieht zwar an manchen Hausfassaden und -wänden schön romantisch aus, kann aber auch zur Plage werden. myHOMEBOOK verrät, wie Sie Efeu richtig entfernen.

Die Efeupflanze zählt zu den Giftpflanzen, ist aber auch als Heilpflanze seit Jahrhunderten bekannt. So hilft das Kraut bei Atemwegserkrankungen, und sein Extrakt wird in Hautpflegemitteln eingesetzt.

Aber: Der Efeu ist ein Haftwurzler und zählt zu den sehr schnell wachsenden Pflanzen. Enstprechend sind Flächen oft zügig bewuchert. Schnell wachsende Sorten sind Pittsburgh, Star, der gemeine Efeu, der Hedera hibernica und Baltica. Ein regelmäßiges Beschneiden der Pflanzen (innerhalb weniger Tage) kann absolut notwendig werden, damit beispielsweise die Wand zum Nachbarhaus dauerhaft verschont bleibt oder der Efeu nicht das Dach erklimmt.

Wenn der Efeuwuchs außer Kontrolle gerät

Gerät man mit dem Beschneiden in Verzug, wird es anstrengend und es muss schnell gehandelt werden. Die Kletterpflanze zu entfernen ist eine äußerst mühselige Arbeit und erfordert, je nach Fläche, einen hohen Zeiteinsatz. Denn die Strukturen des Untergrunds dürfen normalerweise nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

Auch interessant: Wie und wann Sie Bäume richtig beschneiden

Nutzen Sie beim Efeu-Entfernen die Lösekraft des Wassers!

Nach dem Einweichen (alternativ nutzen Sie den Durchzug einer großen Regenfront) werden die Pflanzen von den Strukturen abgezogen. Um Schäden zu vermeiden, muss mit den Händen gearbeitet werden. Dickere Triebe können vorab mit der Gartenschere getrennt werden. Gehen Sie vorsichtig vor! Bei zu festem Ziehen kann sich leicht Putz lösen.

Der dann noch verbleibende Efeu wird abgebürstet. Hierfür können Sie eventuell sogar eine Drahtbürste verwenden, je nach Untergrund. Ansonsten eine andere harte, trockene Bürste nutzen. Im Anschluss muss die komplette Oberfläche mit einem haushaltsüblichen Reiniger behandelt werden. So werden restliche Pflanzenteile abgelöst.

Auch interessant: So bekämpfen Sie Unkraut im Rasen

Die Reste des Haftwurzlers sicher entsorgen

Es ist anschließend wichtig, den entfernten Efeu sicher zu entsorgen, damit keine neuen Triebe schlagen können. Er kann unter Einhaltung der örtlichen Bestimmungen verbrannt werden. Alternativ wird er in festen Müllsäcken deponiert und in der Sonne ausgetrocknet. Auch das (sehr feine!) Häckseln ist möglich. Am sichersten ist es, die Efeureste zur Deponie zu bringen.