Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Natürlicher Pflanzenschutz

Teebaumöl – die Geheimwaffe gegen lästige Schädlinge im Garten?

Teebaumöl: Blattläuse auf einem Pflanzenzweig
Blattläuse können Pflanzen schwer zu schaffen machenFoto: Getty Images

Teebaumöl kann gut als natürliches Pflanzenschutzmittel verwendet werden. Das Öl eignet sich zudem gut zur vorbeugenden Maßnahme. Allerdings muss man bei der Anwendung auf einige Dinge achten.

Dickmaulrüssler, Blatt- oder Wollläuse können fiese Schäden im Garten anrichten. Und auch Zimmerpflanzen sind vor den saugenden oder beißenden Schädlingen nicht immer sicher. Ein Befall droht vor allem in den Wintermonaten und bei trockener Heizungsluft. Die ungebetenen Gäste kann man jedoch mit verschiedenen Hausmitteln abwehren und bekämpfen, unter anderem mit Teebaumöl. Das sollte man jedoch niemals direkt und unverdünnt auf die Pflanzen verteilen, sonst richtet man noch mehr Schaden an. Mit folgendem Rezept kann Teebaumöl als natürliches Pflanzenschutzmittel wahre Wunder wirken.

Eine Lösung mit Teebaumöl herstellen

Die Zubereitung einer Teebaumöl-Lösung ist denkbar einfach. Auf einen Liter Wasser gibt man zehn Tropfen Teebaumöl. Anschließend kommt noch ein kleiner Spritzer Geschirrspülmittel mit hinzu. Die Lösung rührt man sorgsam um. Um befallene Pflanzen nicht unnötig zu stressen, verwendet man stets lauwarmes und kalkfreies Wasser. Gut eignet sich gesammeltes Regenwasser.

Auch lesenswert: Die häufigsten Krankheiten bei Zimmerpflanzen

Teebaumöl als Pflanzenschutzmittel richtig anwenden

Die Lösung füllt man in einen Zerstäuber oder eine Sprühflasche um und sprüht befallene Pflanzen gründlich ein. Den Schädlingen vergeht buchstäblich der Appetit, nach und nach stellen sie das Saugen oder Beißen ein und sterben ab. Die Prozedur sollte man bei einem starken Befall alle zwei Tage wiederholen, bis der Spuk vorbei ist.

Hinweis: Die Teebaumöl-Lösung spritzt man nicht vor oder während eines Regenschauers, sie kann dann nicht ausreichend einwirken. Ungünstig zum Auftragen der Lösung ist zudem zu starker Sonnenschein. Die besprühten Blätter können dann einen Sonnenbrand entwickeln.

Auch interessant: Jauchen, Tees und Brühen, die effektiv gegen Schädlinge sind

Wenige Tropfen reichen, um Schädlingsbefall vorzubeugen

Teebaumöl kann hervorragend bei noch nicht befallenen Pflanzen als vorbeugende Maßnahme verwendet werden. In den Sommermonaten werden diese einmal in der Woche mit der Lösung besprüht. Einmal pro Woche kann man zudem einige Tropfen Teebaumöl dem Gießwasser beimengen. Dabei gilt: Das ätherische Öl sparsam dosieren!

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für