Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Experten-Tipps

Graffiti von der Hauswand entfernen – 3 effektive Methoden

Graffiti an Wänden sollte schnell beseitigt werden, da es sonst Nachahmer anlockt
Graffiti an Wänden sollte schnell beseitigt werden, da es sonst Nachahmer anlocktFoto: Getty Images

Ist das Kunst oder kann das weg? Bei der Daseinsberechtigung von Graffiti scheiden sich die Geister. Für die einen ist es urbane Straßenkunst, für die anderen eine störende Schmiererei, die so schnell wie möglich entfernt werden muss. Aber wie geht das eigentlich?

Auch wenn es für viele zum urbanen Stadtbild dazugehört – für Eigentümer stellt Graffiti an der Hauswand in der Regel ein Problem dar. Schließlich handelt es sich um illegal angebrachte Bilder und Schriftzüge, die nun die Fassade „zieren“. Rechtlich gesehen handelt es sich bei ihnen sogar um Sachbeschädigung. Zudem lassen sie sich nicht einfach wegwischen, sondern müssen aufwendig entfernt werden.

Warum man Graffiti so schnell wie möglich von der Wand entfernen sollte

Wenn Hausbesitzer Graffiti an der Wand entdecken, sollten sie schnell handeln. Denn ansonsten könnte es passieren, dass sich zu dem „Kunstwerk“ bald weitere hinzugesellen. Ein Graffiti lädt Nachahmer ein, wenn es nicht zeitnah entfernt wird. Bleibt es lange an der Wand, bedeutet dies für Sprayer, dass hier die eigenen Bildchen oder Schriftzüge auch lange für Aufmerksamkeit sorgen könnten.

Welche Möglichkeiten gibt es, Graffiti von der Wand zu entfernen?

„Der Untergrund bestimmt die Technik“, weiß Dr. Michael Kupfer von der Gütegemeinschaft Anti-Graffiti e. V. in Berlin auf myHOMEBOOK-Nachfrage. Die drei möglichen Methoden:

  1. Chemische Entfernung
  2. Abrasive Entfernung (Abschleifen)
  3. Überstreichen

Die ersten beiden Methoden gehören dabei eher in die Hände von Profis. Das Überstreichen ist hingegen eine Möglichkeit, die sich mit etwas handwerklichem Geschick auch selbst realisieren lässt.

Vorsicht bei chemischen Mitteln zur Graffiti-Entfernung

„Chemische Graffiti-Entferner müssen entsprechend den europäischen Vorgaben rezeptiert sein“, erklärt Kupfer. Doch auch dann sind es immer Mischungen von Chemikalien und Lösemitteln, sodass der Umgang den Profis vorbehalten sein sollte.

Auch interessant: Riss in der Wand? Wann Sie unbedingt handeln sollten

In vielen Fällen darf man das beim Entfernen entstehende Abwasser auch nicht einfach wegschütten, sondern muss es getrennt entsorgen. Auch die verwendeten Lappen dürfen gegebenenfalls nicht einfach im Restmüll entsorgt werden. Außerdem kann bei falscher Handhabung die Fassade Schaden nehmen.

Tipp: Manche Hersteller bieten auch biologisch abbaubare Reinigungsmittel für Graffiti an der Hauswand an. Hier gestaltet sich die Entsorgung weniger kompliziert und die Umwelt wird nicht so stark belastet. Am besten im Baumarkt nach den umweltfreundlichen Alternativen erkundigen.

Kann man Graffiti an der Hauswand einfach überstreichen?

Mit der entsprechenden Fassadenfarbe lassen sich Graffiti auf Wänden laut Kupfer überstreichen, wenn die „Tragfähigkeit des Untergrunds“ gegeben ist. Allerdings gibt es dabei einige Hürden zu bewältigen. Erstens reicht in der Regel ein einzelner Anstrich nicht aus, da die dunklen Stellen schnell durchscheinen, vor allem bei einer weißen Außenwand. Kupfer rät dazu, das Graffiti „abzusperren“, also mit einem Spezialanstrich zu behandeln. Darüber kommt dann die Fassadenfarbe. Sonst komme es zu einer „Durchdringung des Neuanstrichs“. Zweitens kann es passieren, dass die ursprüngliche Farbe mit der Zeit wegen der Sonne an Farbe verliert oder sich durch Schmutz und Abgase verfärbt.

Was bringen Schutzanstriche, auf denen Graffiti schlechter anhaftet?

„Sogenannte Anti-Graffiti-Systeme ermöglichen die einfachere Entfernung“, erklärt Kupfer im Interview mit myHOMEBOOK. Doch dabei handelt es sich nicht um Wundermittel. Es gibt kein Schutzsystem, an dem Graffiti keine Haftung haben und vollständig ablaufen. Auch hier muss das Graffiti anschließend chemisch oder abrasiv entfernt werden, was dann jedoch leichter zu realisieren ist.

Kann man Graffiti mit dem Hochdruckreiniger entfernen?

Diese Methode ist laut Kupfer nicht uneingeschränkt möglich. Es funktioniert nur, wenn man die Wand zuvor mit einem speziellen Anstrich behandelt hat. Aber auch hier gibt es Einschränkungen, denn „die Schutzsysteme sind nicht für alle Untergründe verwendbar und es gibt immer spezielle Graffitifarbmittel, die so nicht entfernbar sind“. Ohne Schutzsystem ist eine umfassende Reinigung mit dem Hochdruckreiniger nicht möglich.

Auch interessant: Sichtschutz im Garten? Diese Möglichkeiten gibt es

Wie können Hausbesitzer Graffiti vorbeugen?

Auch wenn sich die Entfernung von Graffiti als recht kompliziert erweist, gibt es Möglichkeiten, es gar nicht erst so weit kommen zu lassen oder die anschließende Beseitigung zu vereinfachen. Kupfer empfiehlt zum Beispiel, glatte Baustoffe im Sockelbereich zu verwenden, so wie Fliesen. Bei aufwendigen Baustoffen rät Kupfer zu Anti-Graffiti-Systemen. Außerdem könne man „gefährdete Bereiche in ihrer Zugänglichkeit einschränken“. Das lässt sich beispielsweise durch einen Zaun oder vor der Wand platzierten Blumenkübeln realisieren.