Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Interior-Tipps

Wie man Backsteinwände am besten in Szene setzt

Eine Backsteinwand im HIntergrund dieser Wohnküche
Ist das Ambiente eher schlicht gehalten, sticht die Backsteinwand einmal mehr hervorFoto: Getty Images

Ohne Putz, dafür mit viel Charme! Zweifelsohne sind Backsteinwände in Räumen eine Besonderheit, die manchmal aber auch zur Herausforderung beim Einrichten werden. Wie man das urige Mauerwerk geschmackvoll inszeniert und was eher vermieden werden sollte, erfahren Sie hier.

Eine Backsteinwand innerhalb eines Raums ist für viele Wohnungssuchende häufig ein begehrter Aspekt. Assoziationen an ein altes Loft, in dem ein Künstleratelier errichtet ist, werden augenblicklich wach. Außerdem sehen unverputzte Wandflächen im Vergleich zu herkömmlichen weißen Wänden nicht nur originell aus, gleichzeitig steckt in ihnen auch sehr viel Echtes. Und zwar Geschichte, denn immerhin hat so ein sichtbares Mauerwerk meist schon mehr erlebt als die Wohnungsbesitzer. Anstatt so eine Wandfläche also zu verputzen oder auf andere Weise zu kaschieren, lohnt es sich, die Backsteinwand zu inszenieren und das Ambiente entsprechend einzurichten. Interior-Designerin und myHOMEBOOK-Autorin Odett Schumann erklärt, wie es geht.

Was es beim Einrichten mit Backsteinwänden zu beachten gilt

Bevor es ans Einrichten mit Backsteinwänden geht, sollte man die Basics kennen. Von einer Ziegelwand geht eine besondere Strahlkraft im Raum aus. So sind nicht nur Farbgebung und Textur eines jeden einzelnen Ziegels, sondern auch das Muster der Backsteinwand im Ganzen einmalig in ihrer Wirkung. Da darf die restliche Einrichtung gern schlichter ausfallen, andernfalls kann es schnell zu einer disharmonischen Gestaltung kommen.

Frau, die am Tisch arbeitet. Im Hintergrund befindet sich eine Backsteinwand.
Backsteinwände haben stets etwas Uriges und Gemütliches an sichFoto: Getty Images

Damit der Fokus also weiterhin auf der Wand ruht, empfiehlt es sich das übrige Ambiente in sanften Erdtönen wie Sand, Taupe oder Hellgrau zu halten. Von knalligen, intensiven Farben sollte man hingegen absehen. Auch zu laute, wilde Muster gilt es zu vermeiden – stattdessen ist eine Einrichtung mit klarer Formen- und Liniensprache gefragt.

Auch interessant: 4 Möglichkeiten für eine Backstein-Optik an der Wand

Backsteinwand im Industrial Style

Backsteinwände sind beim Einrichten auch deshalb so beliebt, weil sie einen besonders urigen und ursprünglichen Charakter in sich tragen. Kein Filter, etwa in Form eines aufgetragenen Wandputzes, schützt sie mehr. Die rohe, fast schon derb wirkende Facette der Backsteinwand erinnert an das Handwerk. Deshalb eignet sie sich auch ideal für eine Einrichtung im Industrial Style. Dabei lässt sie sich gut mit anderen typischen Werkstoffen wie Holz, Glas oder Keramik kombinieren.

Moderner Look in Schwarz

Wem das allerdings zu urig erscheint und wer eher ein modern eingerichtetes Zuhause bevorzugt, kann zu Elementen in mattem Schwarz greifen. Aktuell feiern Lofttüren in ebendiesem Farbton ein gelungenes Comeback im Interior Design. Viele Modelle haben hierbei satinierte- oder Klarglaseinsätze, wodurch sie einen sanften Twist erhalten.

Raumelemente in mattem Schwarz bekommen in Kombination mit einer Backsteinwand eine edle AnmutungFoto: Getty Images

In Kombination mit einer Backsteinwand wirken Loftelemente zwar noch immer wie eine leichtere Version des Industrial Looks, sie sind dafür aber mit einer deutlich ausgeprägten modernen Note versehen. Sofas mit matt-schwarzem Lederbezug und auch Vitrinenschränke im matt-schwarzen Design schaffen es ebenfalls spielerisch, eine noble Facette ins eher urige Ambiente zu bringen.

Backsteinwand im romantischen Gewand

Weil eine unverputzte Backsteinwand sehr rustikal wirkt, wünschen sich manche Geschmäcker einen stilistischen Ausgleich in Form einer dezent femininen Note. Um den Look also etwas romantisch-verspielt anmuten zu lassen, ohne dabei die pure Maueroptik zu verlieren, ist es ratsam die Einrichtung rund um die Backsteinwand mit frischen Blumen, zarten Akzentfarben und einigen Stimmungsleuchten zu versehen. Statt kantiger Bilderrahmen kann man dabei auch zu organisch geformter, weicher Wanddekoration wie runden Wanduhren oder Makramees greifen. Auf Wandregalen finden sich bauchige Vasen und runde Dosen, um so liebevoll mit der strengen Grafik der Backsteinwand zu brechen.

Backsteinwand andersfarbig streichen

Nicht jedem gefällt der typisch hell- bis dunkelrote Farbton von Ziegelstein, dafür die Struktur des Mauerwerks umso mehr. In diesem Fall kann es eine Überlegung sein, die Backsteinwand einfach mit einer anderen Farbe zu überstreichen. Beliebt sind hier vor allem Weiß oder Hellgrau, besonders edel wirkt aber ein Anstrich in Anthrazit. Auch eine Kombination aus zwei verschiedenen Farben ist denkbar.

gestrichene Backsteinwand
Wenn die pure Ziegeloptik von Backsteinwänden nicht dem eigenen Geschmack entspricht, ergeben sich neue spannende Looks, wenn man diese ganz oder nur teilweise andersfarbig streichtFoto: iStock / Gladiathor

Interessant wirkt ein Look vor allem dann, wenn die Backsteinwand nur teilweise gestrichen wird: entweder im willkürlichen Verlauf oder als feste Formen unter Hinzuziehen von Schablonen. Idealerweise sollten beim Streichen einer Backsteinwand Kalkfarben verwendet werden.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für